MTV 1862 e.V. Vorsfelde, 38448 Wolfsburg, Carl-Grete Str. 41
05363-71347
MTV 1862 e.V. Vorsfelde
Carl-Grete Str. 41
38448 Wolfsburg

Drachenwölfe sehr erfolgreich in Merseburg

 

Beim Indoorcup in Merseburg, der am vergangen Samstag bereits in seiner vierten Auflage stattfand, holten die Paddler des MTV 1862 e.V. in den Wettbewerben Sport Open, Sport Mix und im Ladies Cup einen hervorragenden 3., 4. bzw. 2. Platz.

 

In der Leuna Schwimmhalle von Merseburg, was nahe Halle an der Saale liegt, kämpften die Drachenwölfe mit insgesamt 42 anderen Mannschaften um die vorderen Plätze. Dabei war das Starterfeld gerade im Sportcup äußerst stark besetzt, so dass sich teilweise hochklassige und spannende Rennen entwickelten.

 

Bei dem Wettbewerb in Merseburg wurde anders als sonst ein Drachenboot ins Schwimmbecken gelegt. Jeweils sechs Paddler von zwei Teams sitzen sich nun gegenüber. Mit „Are you ready… Attention… Go!“ versuchen beide Teams das jeweils andere über die Ziellinie im Schwimmbecken zu schieben. Die einzelnen Rennen wurden bis zu den Finalläufen mit Modus „Jeder gegen jeden“ ausgefahren. Mit der Anzahl der Rennsiege qualifizierte sich jedes Team für den entsprechenden Finallauf.

 

Mit ihren drei Teams starteten die Drachenwölfe in den Sportcups Mix, Open und Woman gegen starke Mannschaften aus dem Fun- und Leistungsklasse Sport. Die Damenmannschaft erwischte einen guten Start und konnte drei von vier Rennen für sich entscheiden. Die Männer hatten im Open zunächst leichte Startschwierigkeiten: mit 1:2 Rennsiegen gingen sie in die Mittagspause. Danach drehten sie auf und siegten bis zum Finale drei Mal in Folge. Mit 4:3 Rennsiegen kämpften sie nun um Platz 3 im B-Finale. Im Sport Mix (2 Frauen + 4 Männer) lief es ähnlich: aus 0:1 Rennsiegen wurde nach der Pause schnell auf 3:1 gestellt.

 

Somit waren alle Boote der Drachenwölfe für den Kampf um die Podiumsplätze qualifiziert. Dabei gewannen die Männer im Sport Open und holten sensationell den 3. Platz! Die Ladies zeigten schon den ganzen Tag enorme Kampfkraft und waren entschlossen, ein wichtiges Wort beim Gesamtsieg mitzureden. Auch im Finale kämpften sie leidenschaftlich um den Sieg, mussten sich aber am Ende den siegreichen Konkurrentinnen geschlagen geben. Trotzdem: der 2. Platz in dieser Kategorie war ein großer Erfolg!

Das Sport Mix Team  legte bei ihrem Finallauf noch einmal alles in die Waagschale, um den Kampf für den 3. Platz zu gewinnen. Leider war das gegnerische Team stärker, so dass sie letztlich als Vierter nur knapp das Podium verpassten.

 

Die Regatta in Merseburg hat gezeigt: die Drachenwölfe sind als Team auf einem guten Weg und werden die anstehenden Trainings nutzen, um gestärkt im neuen Jahr um weitere Siege und Pokale zu kämpfen.