MTV 1862 e.V. Vorsfelde, 38448 Wolfsburg, Carl-Grete Str. 41
05363-71347
MTV 1862 e.V. Vorsfelde
Carl-Grete Str. 41
38448 Wolfsburg

Am vergangenen Sonntag reiste die 1. Herrenfaustballmannschaft des MTV Vorsfelde zum vorletzten Spieltag in der diesjährigen Hallensaison in der Niedersachsenliga nach Brettorf an.

In der ersten Partie des Tages sah man sich der Mannschaft des SCE Gliesmarode gegenüber. Die Vorsfelder begannen dabei in der Abwehr mit Christoph-Kuwert Behrenz, Benjamin Jörg und Florian Franke, sowie im Angriff mit Kapitän Stefan Niethmann und Schlagmann Martin Teuner. Bereits im ersten Satz zeichnete sich ab, dass es ein enges Spiel werden würde.
Gewannen die Vorsfelder den ersten Satz mit 11:8 Punkten, so musste der zweite Satz mit 9:11 abgegeben werden. Der dritte Satz ging dann mit 11:5 recht klar an die Vorsfelder, bevor man den vierten Spieldurchgang wiederum mit 8:11 abgeben musste.
Gründe für das hin und her lassen sich nur schwierig finden, jedoch konnte man den Eindruck gewinnen, dass es Schlagmann Martin Teuner auf der einen Hallenseite besser gelang seine Schläge auf die schwer zu verteidigende Wandseite zu setzen. Außerdem zeichnete sich bei dem am letzten Spieltag noch so stark aufspielenden Christoph Kuwert-Behrenz eine kleine Formkrise an, sodass im vierten Satz Eugen Hammel seine Position einnahm.
Sowohl die Einwechslung, als auch die Tatsache bereits drei 5-Satz-Spiele in dieser Saison verloren zu haben, sorgte im letzten Satz dann für den nötigen Energieschub um diesen mit 11:7 und die Partie letztendlich mit 3:2 Sätzen nach Hause zu fahren. Diese Punkte waren ganz wichtig!

In der zweiten Partie des Tages ging es gegen die Heimmannschaft des TV GH Brettorf und somit immerhin gegen den Tabellenzweiten. Der MTV begann mit Eugen Hammel, Benjamin Jörg, Florian Hartung, Stefan Niethmann und Martin Teuner.
Im ersten Satz zeigte der MTV, dass es für die Brettorfer wohl nicht so einfach werden würde wie gedacht, da man diesen mit 11:8 für sich entscheiden konnte. Zu Beginn des zweiten Satzes sahen sich die Gastgeber dann auch gezwungen ihren etatmäßigen 2. Schlagmann einzuwechseln. Dies führte zu einer Leistungssteigerung der Brettorfer im 2. Satz und zum Satzgewinn mit 11:8 Punkten. Die Vorsfelder konnten dabei nicht an die Leistung des ersten Satzes anknüpfen und wechselten für Florian Hartung Florian Franke und für die Mittelmannposition Christoph Kuwert-Behrenz für Benjamin Jörg ein.
Zu Beginn des dritten Satzes zeigte sich, dass der Wechsel der Mittelmannposition keine Früchte trug, da der formschwache Kuwert-Behrenz auf der für ihn ungewohnten Mittelmannposition eher unglücklich agierte. Nachdem man mit 0:4 zurücklag, wurde hier erneut zurück auf den eigentlichen Mittelmann Benjamin Jörg gewechselt. Die Abläufe funktionierten nun wieder etwas besser, sodass der dritte Satz "nur" mit 8:11 verloren wurde. Der letzte Durchgang wurde dann recht klar mit 5:11 abgegeben, sodass die Partie insgesamt mit 1:3 Sätzen verloren wurde. Festzuhalten bleibt trotz der Niederlage eine sehr ordentliche Leistung der Mannschaft und vor allem ein starker Auftritt von Schlagmann Martin Teuner.

Vor dem letzten Spieltag der Saison befinden sich die Vorsfelder nun mit 4 Punkten Vorsprung auf dem 5. Tabellenplatz. Am nächsten Sonntag heißt es gegen den Tabellensiebten aus Düdenbüttel die nötigen Punkte einzufahren und die Saison somit abzurunden. In der zweiten Partie gegen den ungeschlagenen Tabellenführer aus Diepenau – dem man im Hinspiel äußerst unglücklich mit 2:3 Sätzen unterlag – heißt es dann frei aufspielen und vielleicht ja für eine Überraschung sorgen, die am Ende sogar noch den 4. Tabellenplatz zum Saisonabschluss einbringen könnte.