MTV 1862 e.V. Vorsfelde, 38448 Wolfsburg, Carl-Grete Str. 41
05363-71347
MTV 1862 e.V. Vorsfelde
Carl-Grete Str. 41
38448 Wolfsburg

Am Samstag, 07.05.2106, startete die 1. Herrenmannschaft des MTV Vorsfelde in der 2.Bundesliga-Nord im Faustball mit einem Heimspieltag in die Sommersaison.

Gegner waren die Mannschaften aus Diepenau und Wuppertal. Es entwickelten sich zwei nervenaufreibende Spiele, allerdings bedingt durch den starken Wind, auf nicht so hohem Niveau wie erwartet. Alle Akteure hatten mit der widrigen Witterung zu kämpfen. Im Ergebnis gestaltete sich der Spieltag völlig offen, denn jedes Team verlor eine Partie und konnte ein Spiel für sich entscheiden. Dies war an den parallelen Spielorten der Liga ähnlich, so dass man aktuell nach dem ersten Spieltag mit einem ausgeglichenen Punktverhältnis von 2:2 Zweiter und auch Vorletzter ein kann.

MTV Vorsfelde - MTV Diepenau : 1:3 (6:11; 11:9; 5:11; 6:11)
Von Beginn an stand der MTV unter Druck, die Aufschläge des Diepenauer Schlagmann waren variabel und platziert. Sie stellten das Team des MTV immer wieder vor zumindest an diesem Tage unlösbare Aufgaben. Selten kam es zum Spielaufbau und auch Vorsfelder Hauptangreifer bekam nur ungenaue Vorlagen, die im besonderen bei starkem Gegenwind nicht in Punkte umgesetzt werden konnten. Auch die sonst so starke Angabe fand zu selten den Weg durch die gute Verteidigung des Gegner.
Der MTV hatte alle Akteure am Start und konnte somit durch Wechsel reagieren, aber es schien fast so, als würde durch die Wechsel eher Unruhe als Verstärkung in die Mannschaft getragen. Folgerichtig ging das Spiel nach einem kurzen Aufbäumen und gewonnenem 2. Satz mit 3:1 Sätzen an den MTV Diepenau verloren.

MTV Vorsfelde - ESV Wuppertal-West : 3:2 (2:11; 11:7; 8:11; 11:8; 13:11)
Da die Mannschaft aus Wuppertal klar mit 3:0 gegen den MTV Diepenau gewonnen hatte und dabei mit einer starken Abwehrleistung glänzte, war der Gastgeber gewarnt.
Nach verschlafenem und von leichten Fehlern gespickten ersten Satz, der mit 11:2 verloren ging, entwickelte ich ein enges Match auf Augenhöhe in dem um jeden Ball gekämpft wurde. Die Sätze 2 bis 4 wurden wechselseitig gewonnen und es kam zum finalen 5. Satz.
Der MTV Vorsfelde erspielte sich einen leichten Vorteil und agierte ständig aus einer wenn auch nur leichten Führung heraus. Nach dem Seitenwechsel konnte sich das Team dann absetzen und lag mit 10:6 und somit vier Matchbällen in Front. Plötzlich jedoch spielte der MTV ohne Selbstvertrauen und der ESV aus Wuppertal konnte sogar mit 11:10 in Führung gehen, hatte selbst einen Matchball. Dass Team glich aus und konnte die nächsten wichtigen Punkte zum 13:11 Endstand holen und somit das Spiel gewinnen. Das war ein hartes Stück Arbeit, und vor allem ein wirklicher Nervenkrieg.

Da wie schon erwähnt alle anderen Mannschaften ebenfalls sehr ausgeglichen gestartet sind, ist grundsätzlich noch keine Weichenstellung erfolgt und der MTV Vorsfelde kann den nächsten Aufgaben am 21.05.2016 in Moslesfehn ruhig und gelassen entgegen sehen.