MTV 1862 e.V. Vorsfelde, 38448 Wolfsburg, Carl-Grete Str. 41
05363-71347
MTV 1862 e.V. Vorsfelde
Carl-Grete Str. 41
38448 Wolfsburg
landeliga frauen.png

Falkenroth trotz Siegs nicht ganz zufrieden

Fallersleben MTV-Frauen gewinnen Derby gegen VfB.

Die Landesliga-Handballerinnen des VfB Fallersleben (weiße Trikots) gewannen auch das Rückspiel gegen den MTV Vorsfelde.

Die Landesliga-Handballerinnen des VfB Fallersleben (weiße Trikots) gewannen auch das Rückspiel gegen den MTV Vorsfelde.
Foto: Anja Weber/regios24

Die Revanche gelang nicht. Wieder mussten sich die Landesliga-Handballerinnen des VfB Fallersleben im Derby gegen den MTV Vorsfelde deutlich geschlagen geben. Die Eberstädterinnen gewann mit 33:26 (16:13) in Fallersleben.

Bis zum 5:5 hielt der VfB mit. Bis zur Pause aber setzten sich die Vorsfelderinnen leicht ab. „Wir haben zu viele leichte Gegentore nach Tempogegenstößen kassiert. Der MTV hat uns teilweise überlaufen“, berichtete VfB-Coach Mike Schmidt.

Die Pausenführung baute der MTV im zweiten Durchgang weiter aus. „Wir haben die Führung aus der ersten Halbzeit nicht mehr abgegeben und unsere spielerische und physische Überlegenheit ausgespielt“, sagte Vorsfeldes Trainer Udo Falkenroth, der jedoch nicht restlos zufrieden war. „Wir haben etliche Torchancen liegen lassen. Der Sieg hätte noch höher ausfallen können.“ Es gab für Falkenroth aber auch Anlass zur Kritik: „Wir haben uns individuelle Fehler in der Abwehr geleistet.“

VfB-Trainer Schmidt hingegen war mit der Einstellung seiner Mannschaft zufrieden: „Das Ergebnis geht in Ordnung. Mein Team hat gekämpft und es Vorsfelde schwer gemacht.“

VfB Fallersleben: Nicks – Blattner, Horn (2), Zwengel, Hänsel (4), Dobrick (1), Lenau (8), Steincke (4), Wagenmann (1), Kospic (5), M. Schmidt, Tomalla (1).

MTV Vorsfelde: Ehrhardt, Jeremias – Steinhoff (4), S. Schmidt, Koch (2), Körber, Aust (9), Wettin (6), Fröhlich (4), Fey (2), Tews, Jerger, A. Schmidt (6). kis