MTV 1862 e.V. Vorsfelde, 38448 Wolfsburg, Carl-Grete Str. 41
05363-71347
MTV 1862 e.V. Vorsfelde
Carl-Grete Str. 41
38448 Wolfsburg
Euphorie schon wieder weg?
(jsc) Nichts war es mit dem zweiten Sieg des MTV Vorsfelde in der 3. Liga. Beim TV Groß Umstadt verloren die Handballer aus der Eberstadt letztlich überraschend deutlich mit 20:30 (10:17). Der MTV, der kurzfristig auf die Rückraumspieler Michael Schwoerke und Christian Bangemann (beide Grippe) verzichten musste, startete denkbar schlecht in die Begegnung, Mitte der ersten Halbzeit hieß es 5:12 (22.). Zwar fing sich Vorsfelde bis zur Pause, war zwischenzeitlich sogar auf vier Treffer dran, der Rückstand zur Pause war dann mit sieben Treffern aber wieder ernüchternd. „Wir hatten eigentlich gehofft, die Euphorie aus dem letzten Spiel mitnehmen zu können.“ Da hatte der Aufsteiger seinen ersten Sieg in der Liga gelandet. Doch ohne seine beiden torgefährlichen Rückraumschützen fehlte dem MTV vielleicht nicht nur Euphorie. Kurz nach der Pause verkürzte das Team aus dem Eichholz nochmal auf 14:16 (40.), knapper wurde es dann aber nicht mehr. „Es ist nicht so, als hätten wir gegen einen übermächtigen Gegner gespielt. Wir waren einfach schlecht, das kann man nicht anders sagen“, stellte Knobbe nach diesem Kellerduell mit einem ebenfalls abstiegsgefährdeten Team ernüchtert fest. „Die Ausfälle wiegen zwar schwer, dürfen aber nicht als Ausrede gelten.“ Torhüter Sebastian Funk absolvierte aufgrund der Verletzung von Thomas Krüger seine erste Drittliga-Partie für Vorsfelde – er durfte die letzten fünf Minuten ran, bekam kein Gegentor und hielt sogar einen Siebenmeter. MTV: Funk, Rüger – Jovicic (2), Kühlbauch (3), Johow (3), Basile (1), Groenewold (2), Bock, Frerichs, Nikolayzik (2), Thiele (4), Schilling, Knaack (3).
Es reichte nicht: Marius Thiele (am Ball) war Vorsfeldes erfolgreichster Werfer in Groß Umstadt. Mit vier Treffern. Die Gäste unterlagen mit 20:30.
Knobbe
18.11.2013 / WAZ Seite 33 Ressort: WSPORT
handball 3.liga