MTV 1862 e.V. Vorsfelde, 38448 Wolfsburg, Carl-Grete Str. 41
05363-71347
MTV 1862 e.V. Vorsfelde
Carl-Grete Str. 41
38448 Wolfsburg
handball frauen.JPG
Zwei Baby-Pausen beim VfB
(jsc) In der Handball-Landesliga der Frauen reist der MTV Vorsfelde am Samstag (16.30 Uhr) zur HG Rosdorf-Grone. Ebenfalls am Samstag (19 Uhr) geht es für den VfB Fallersleben zur TGJ Salzgitter. HG Rosdorf-Grone – MTV Vorsfelde. Für den MTV ist es eine richtungsweisende Partie. Mit einem Sieg könnte das Team aus dem Eichholz an den Gastgebern vorbeiziehen und sich oben festsetzen, bei einer Niederlage würde die Mannschaft von Coach Udo Falkenroth vorerst im Mittelfeld der Tabelle feststecken. „Rosdorf spielt unglaublich schnell. Wir dürfen selbst nicht überhastet abschließen, um der HG gar nicht erst die Möglichkeit zu geben, das Spiel schnell zu machen“, fordert Falkenroth. Auch von seiner Abwehr (bisher erst 99 Gegentreffer) will der Trainer erneut eine starke Vorstellung sehen: „Wenn wir kompakt stehen und den Gegnern einen Schritt voraus sind, werden wir das Spiel gewinnen.“ TGJ Salzgitter – VfB Fallersleben. Nachdem der VfB am vergangenen Wochenende spielfrei war, kann Fallersleben nun mit der sechstplatzierten TGJ Salzgitter gleichziehen, die beiden Teams trennen vor dem Duell nur zwei Punkte. Erheblich erschwert wird das Unterfangen aber durch die Ausfälle. Zusätzlich Sophia Neufer (Kreuzbandriss) fallen nun auch Elfie Cauer und Antje Tietsch für den Rest der Saison aus – beide sind schwanger. „Für die beiden ist es natürlich toll, für die Mannschaft eine Katastrophe“, so VfB-Coach Mike Schmidt. Trotzdem soll in Salzgitter Zählbares her. „Wenn wir einen guten Tag erwischen, ist alles möglich“, so Schmidt weiter.
Mit dem Gastgeber gleichziehen: Die Handballerinnen des VfB Fallersleben treten am Sonntag bei der TGJ Salzgitter an.Photowerk (mv)
14.11.2013 / WAZ Seite 37 Ressort: WSPORT