MTV 1862 e.V. Vorsfelde, 38448 Wolfsburg, Carl-Grete Str. 41
05363-71347
MTV 1862 e.V. Vorsfelde
Carl-Grete Str. 41
38448 Wolfsburg
Vorsfelder versprühen Zuversicht

Vorsfelde Das rettende Ufer ist aber immer noch weit weg.

Mike Knobbe.

Es ist erst einmal nur ein kleiner Hoffnungsschimmer im Abstiegskampf in der 3. Handball-Bundesliga. Das wissen aber auch die Spieler des MTV Vorsfelde. Viel wichtiger ist das gute Gefühl, nach so einer langen Durststrecke wieder ein Spiel gewonnen zu haben.

„Wir haben gesehen, dass wir noch gewinnen können. Das Erfolgserlebnis zählt für uns“, sagte MTV-Trainer Mike Knobbe. Genau dieser Wunsch habe seine Mannschaft auch gehemmt. „Man hat die Angst gespürt, das Spiel doch noch zu verlieren.“ Doch so kam es nicht. Das Kellerduell gegen Münden ging mit 28:24 an den MTV.

Das feierten auch die 300 Zuschauer im Vorsfelder Eichholz. „Das bedeutet uns wahnsinnig viel, dass die Halle trotz der bisher so schwierigen Saison heute so voll war“, freute sich Manager Gunnar Kusian.

Den letzten Tabellenplatz hat der MTV erst einmal abgegeben. Bis zum möglichen rettenden Ufer ist es aber weiterhin ein langer Weg. Drei Punkte fehlen auf den Drittletzten (TV Groß Umstadt), fünf Zähler auf den Viertletzten (HSV Bad Blankenburg). Aber genau das sind die nächsten beiden MTV-Gegner. Bei zwei Siegen in diesen Partien wären die Vorsfelder tatsächlich wieder voll im Rennen. Das ist aber noch Zukunftsmusik. „Erst einmal fahren wir nach Umstadt und spielen voll auf Sieg“, betonte Coach Knobbe mit neuem Mut.nim