MTV 1862 e.V. Vorsfelde, 38448 Wolfsburg, Carl-Grete Str. 41
05363-71347
MTV 1862 e.V. Vorsfelde
Carl-Grete Str. 41
38448 Wolfsburg
handball fallersleben.JPG
Derby: Fallersleben setzt sich gegen Vorsfelde durch
(dre) In der Handball-Landesliga der Männer setzte sich der VfB Fallersleben in einem spannenden Derby mit 24:21 gegen Vorsfelde II durch. Der VfL Lehre kassierte in eigener Halle eine 22:30-Niederlage gegen die HSG Schöningen. VfB Fallersleben – MTV Vorsfelde II 24:21 (12:9). Vorsfelde konnte das Spiel bis zur 28. Minute offen gestalten. Dann gab es Rot gegen Pascal Haselhorst, in Überzahl setzte sich Fallersleben ab. Zu Beginn der zweiten Halbzeit der nächste Rückschlag für den MTV: Florian Guiret flog nach einem Foul vom Platz. Hier schrieben die Schiedsrichter einen Zusatzbericht. „Flo erwartet jetzt eine vierwöchige Sperre“, so MTV-Coach Siggi Klar. Fallersleben verpasste es zwar, die Partie früh zu entscheiden, gewann aber noch. „Wir haben allerdings den Sack nicht zugemacht“, monierte VfB-Coach Stefan Cauer. Vorsfelde konnte sich trotz eines überragendem Christian Bangemann aus dem Drittliga-Kader in Unterzahl das Spiel nicht mehr drehen. VfB: Hoch, Heinecke – Georgiev (1), Bichbäumer (1), Siemann (5), Reitmeier (2), Schulenburg (1), Sperling (3), Tangermann (2), Behrens (1), Blumberg (3/2), Rößer, Frerichs (5/1). MTV II: Vorsfelde: Klar, Lemm – Bangemann (11/2), Bleicher (1), Fa. Guiret, Fl. Guiret, Haselhorst (3/1), Helmsing (2), F. Kelm (1), J. Kelm, Möllring, Rehaag, Wenzel, Wosnitza (3). VfL Lehre – HSG Schöningen 22:30 (10:17). Kein gelungener Saisonstart für den VfL. Schnell geriet Lehre mit fünf Toren in Rückstand. „Gegen so eine starke und robuste Mannschaft wie Schöningen ist eine Aufholjagd schwierig“, berichtete Lehre-Coach Michael Reckewell. Eine der Ursachen für den Fehlstart sei die mangelhafte Chancenverwertung. „Wir konnten uns viele Abschlüsse erarbeiten, haben diese einfach nicht genutzt.“ Zudem fehlten mit Dominik Langhammer und Gerrit Krahn zwei Leistungsträger, „was sich stark bemerkbar gemacht hat“. Dafür wird Jan-Dominik Martinson, der erst nach der letzten Saison zum MTV Hondelage gewechselt war, zum VfL zurückkehren. Wann er wieder für seinen alten Klub spielen darf, ist noch offen. VfL: Rokitta, Ermisch – Suppra (2), Jakobitz (2), Greger (3/1), Osumek (2), Bernhagen (5), Rudzio (3), Feickert (2), Schade (1), Papst (2).
Derbysieg: Der VfB Fallersleben (Mitte) bezwang den MTV Vorsfelde II nach emotionalem Spiel mit 24:21.Photowerk (bas)
Bangemann
09.09.2013 / WAZ Seite 34 Ressort: WSPORT