MTV 1862 e.V. Vorsfelde, 38448 Wolfsburg, Carl-Grete Str. 41
05363-71347
MTV 1862 e.V. Vorsfelde
Carl-Grete Str. 41
38448 Wolfsburg
Handball 15.04.13.jpg
Vorsfelde bleibt an Soltau dran
(gef) Klar und deutlich: Mit 35:21 (16:11) gewann der MTV Vorsfelde in der Handball-Oberliga der Männer beim MTV Warberg – und bleibt damit weiterhin dem Spitzenreiter MTV Soltau auf den Fersen. Ein Punkt trennt die Kontrahenten voneinander. Vorsfelde muss hoffen, dass Soltau noch einmal stolpert, um die Führung zu übernehmen. Am Ende zählt nämlich nicht der direkte Vergleich wie zuvor üblich, sondern die Tordifferenz. Und da ist Vorsfelde derzeit besser! Sollte die Differenz jedoch gleich sein, wird es ein Hin- und Rückspiel um den Aufstieg geben. Zum Spiel: In der ersten Halbzeit fehlte es den Vorsfeldern an Einstellung und guter Abwehrarbeit. Bis zum 5:5 war das Spiel ausgeglichen, doch dann konnten sich die Gäste auf 11:7 absetzen und gingen mit einer Fünf-Tore-Führung in die Kabine. Die Ansprache von Mike Knobbe rüttelte die Mannschaft wach. Der Coach forderte mehr Konzentration: „Wenn du weißt, dass du gewinnst, ist es immer schwer, konzentriert zu spielen. Wir sind zu locker in dieses Spiel gegangen.“ In der zweiten Halbzeit gab Vorsfelde Gas und erhöhte den Vorsprung auf 28:16. „Einen Glanzpunkt gab es in diesem Derby nicht, es war ein faires Spiel, das so dahinplätscherte“, so Knobbe. Warberg hatte nur eine dünne Personaldecke und am Ende fehlte den Gastgebern die Kraft. MTV: Funk, Krüger – Kahler (5), Schwoerke (2), Groenewold (1), Bangemann (3), Frerichs (4), Jovicic (4), Borchers (4), Johow (4), Basile (6), del Pino (1), Kühlbauch, Wernecke (1).
Immer einen Schritt voraus: Der MTV Vorsfelde (r.) setzte sich mit 35:21 beim MTV Warberg durch.Photowerk (he)
15.04.2013 / WAZ Seite 41 Ressort: WSPORT