MTV 1862 e.V. Vorsfelde, 38448 Wolfsburg, Carl-Grete Str. 41
05363-71347
MTV 1862 e.V. Vorsfelde
Carl-Grete Str. 41
38448 Wolfsburg
Schlusslicht Warberg II bei der 21:36-Niederlage chancenlos

Warberg MTV-Reserve verliert zu Hause gegen den MTV Vorsfelde II.

Matthias Wosnitza (rechts) und der MTV Warberg II kassierten die nächste hohe Niederlage. 21:36 hieß es am Ende gegen den MTV Vorsfelde II (links).
Foto: regios24/Sebastian Priebe

Nächste Niederlage für Landesliga-Schlusslicht MTV Warberg II: In der heimischen Kanthalle gab es gegen den MTV Vorsfelde II beim 21:36 (10:18) eine Start-Ziel-Niederlage.

Einziger Aufreger dieser einseitigen Partie: Die Schiedsrichter ließen eine Viertelstunde auf sich warten, ehe sie doch noch den Weg nach Helmstedt fanden.

Die Gäste nahmen Warberg frühzeitig mit einer konsequenten und beweglichen 5:1-Deckung jegliche Lust am Spiel. Die Hausherren kamen damit nie zurecht, leisteten sich Abspiel- und Fangfehler und kassierten Kontertore. Zur Pause war das Spiel entscheiden. Die Vorsfelder hatten die Lust am Torewerfen aber längst nicht verloren und verdoppelten ihren Vorsprung in Hälfte 2 fast bis zum 36:21-Endstand.

DIE AUFSTELLUNG

MTV Warberg: Winning, Marguerat – Collignon 4, Reinemann 10, Thomas Wosnitza, Matthias Wosnitza, Körber 1, Schöttke 4, Blumenberg 1, Heuer, Heinze 1.

„Bei uns gab es keine Laufwege. Der eine wusste nicht, was der andere wollte“, erzählte Warbergs Spieler Maik Schöttke. „Aber es ist halt das alte Lied: Wenn man nicht vernünftig trainiert, dann kann man auch nichts einstudieren.“jk