MTV 1862 e.V. Vorsfelde, 38448 Wolfsburg, Carl-Grete Str. 41
05363-71347
MTV 1862 e.V. Vorsfelde
Carl-Grete Str. 41
38448 Wolfsburg
Handball 2 17.12.12.gif
23:23! Vorsfelde II mit Lebenszeichen
(jsc) In der Handball-Landesliga sieht der MTV Vorsfelde nach starker Leistung im Abstiegskampf wieder Licht am Ende des Tunnels, spielte gegen Groß Lafferde 23:23. Fallersleben feierte einen wichtigen 34:30-Auswärtssieg in Mascherode und Lehre verlor 27:29 gegen Geismar. MTV Vorsfelde II – MTV Groß Lafferde 23:23 (13:11). Die Partie begann ausgeglichen, kein Team setzte sich entscheidend ab. Die MTV-Reserve stand vor allem in der Abwehr zu jeder Zeit sicher, zur Pause gab es den ersten kleinen Vorsprung für das Team von MTV-Coach Siggi Klar. „Von der Defensivarbeit her war das unsere beste Saisonleistung“, lobte Klar. Auch in der zweiten Hälfte war Vorsfelde stets präsent, baute die Führung bis auf 21:17 (51.) aus. Vier schnelle Ballverluste in Serie brachten den MTV jedoch um einen wichtigen Sieg. Der Trainer nach dem Lebenszeichen seines Teams: „So will ich meine Mannschaft im Abstiegskampf spielen sehen. Wenn wir in der Rückrunde wieder so auftreten, werden wir nicht absteigen.“ MTV: Klar, Lemm – Bleicher, Großmann (4), Fa. Guiret, Fl. Guiret (4), F. Kelm (6), J. Kelm (4), Kostka (1), Krogmann (2), Möllring, Rehag, Schrader (2). TV Mascherode – VfB Fallersleben 30:34 (14:18). Trotz recht ausgeglichener erster Halbzeit führte Fallersleben deutlich. Nach der Pause konnte sich der VfB dann noch weiter absetzen, zwischenzeitlich betrug der Vorsprung sieben Tore. Mascherode kämpfte sich nochmal heran, am Ende ging der Sieg jedoch verdient an das Team des VfB-Trainerduos Stefan Cauer/Uwe Wacker. „Wir haben es versäumt, den Deckel früh draufzumachen, daran müssen wir arbeiten“, sagte Wacker. Gegen den „erwartet unangenehmen Gegner“ könnten andere Spitzenteams in der Rückrunde noch große Schwierigkeiten bekommen. „Mascherode kann das Zünglein an der Waage werden“, ist sich Wacker nach diesem wichtigen Erfolg seines Teams sicher. VfB: Ermisch, Yavuz – Manegold (2), Georgiev, Treutler (5), Siemann (4), Jarzombek (1), Reitmeier (1), Haselhorst (2), Schulenburg (5), Timner (4), Tangermann (1), Behrens (9), Sperling. VfL Lehre – MTV Geismar 27:29 (18:14). Die Partie hatte von Beginn an hohes Landesliga-Niveau. Sowohl der VfL als auch die Gäste spielten schnellen, ansehnlichen Handball. Lehre erspielte sich bis zur Pause einen Vorsprung von vier Toren, konnte diesen jedoch nicht über die Zeit retten. Beim Stand von 27:24 unterliefen dem Team von VfL-Coach Josch Malcher-Martinson dann vier schnelle Fehler hintereinander – der 27:28-Rückstand war die Folge. Lehre machte auf, bekam den Dolchstoß versetzt. „Die Niederlage ist natürlich sehr unglücklich, vor allem, weil wir so lange geführt haben“, so Malcher-Martinson geknickt. Lob gab es für die Gegner. Malcher-Martinson: „Geismar hat eine klasse Truppe. Die Niederlage tut weh, aber das müssen wir so akzeptieren.“ VfL: Stradtmann, Hoch, Rokitta – Suppra, Jakobitz, Bernhagen (6), Feickert (4), Greger (6), Martinson (6), Langhammer (4), Krahn (1), Osumek, Rudzio.
Vier-Tore-Führung noch verspielt: Vor allem defensiv zeigte Vorsfelde II (am Ball) beim 23:23 gegen Groß Lafferde aber eine starke Leistung.Photowerk (bas)
Klar
17.12.2012 / WAZ Seite 29 Ressort: WSPORT
 

MTV Vorsfelde II - MTV Groß Lafferde 23:23 (14:12). Vier Spiele währte Durststrecke - nun hat es endlich mal wieder geklappt mit einem Punktgewinn für die Eberstädter. Und doch ist Trainer Siggi Klar nicht vollends zufrieden, denn es war mehr drin. "Wir haben einen Punkt verschenkt", kritisiert Klar, der jedoch eine deutliche Leistungssteigerung feststellte. "Die Mannschaft hat das gezeigt, was ich im Abstiegskampf erwarte: Einsatz, Leidenschaft, Herzblut", betont Klar. Bis kurz vor Schluss lag sein Team in Front, führte 21:17. "Dann haben sich technische Fehler eingeschlichen, das ist sehr bitter", sagt Klar, der jedoch zuversichtlich in die Rückrunde geht - und vor allem als Trainer weiter machen möchte. "Wir ziehen das gemeinsam durch. Wenn das Team so weitermacht, werden wir das Ruder herumreißen", sagt der Vorsfelder Trainer.

MTV Vorsfelde II: Klar, Lemm - Bleicher, Großmann (4), Fa. Guiret, Fl.  Guiret (4), F. Kelm (6), J. Kelm (4), Kostka (1), Krogmann (2), Möllring, Rehaag, Schrader.    kis