MTV 1862 e.V. Vorsfelde, 38448 Wolfsburg, Carl-Grete Str. 41
05363-71347
MTV 1862 e.V. Vorsfelde
Carl-Grete Str. 41
38448 Wolfsburg
Knobbe: Das war rundum gelungen


 

Handball-Oberliga der Männer: SSV Vorsfelde gelingt trotz Personalnot in Alfeld der erste Saisonsieg

 

Von Nico Mohrmann

VORSFELDE. "Jetzt sind wir in der Saison drin", frohlockt Mike Knobbe. Der Trainer der Oberliga-Handballer des MTV Vorsfelde feierte gestern mit seinem Team einen souveränen 33:27 (16:12)-Sieg beim SV Alfeld.

 

Dabei sah es personell nicht gut aus. Damir Sokolov und Marco Basile fehlten ohnehin verletzungsbedingt. Michael Schwoerke musste noch seine Rot-Sperre absitzen. Außerdem meldete sich vor dem Spiel Raul del Pino (krank) ab. Während der Partie zog sich Pascal Bock noch einen Pferdekuss zu, konnte nicht mehr eingesetzt werden.

 

 

Dennoch waren die Vorsfelder in Alfeld von Beginn an hellwach. Bis zum 6:5 war die Partie noch eng. Dann setzte sich der MTV das erste Mal ab (9:6). Die Hausherren kamen zwar noch einmal heran (11:10), doch kurz vor der Pause konnten sich die Vorsfelder auf vier Tore absetzen. "Da haben wir noch einmal einen kleinen Zwischenspurt eingelegt", erklärte Knobbe.

 

 

Nach dem Wechsel tasteten sich beide Teams noch ein wenig ab. Dann aber legten die Eberstädter richtig los und zogen spielentscheidend davon. Beim 29:19 war die Partie praktisch entschieden. Bis zum Schluss holte Alfeld zwar noch vier Tore auf, knapp wurde es jedoch nicht mehr. "Wir hätten noch das eine oder andere Tor drauflegen können. Aber wir wollen nicht meckern. Das war ein rundum gelungenes Spiel", analysierte der Coach.

 

 

Knobbe freute sich darüber, dass die Offensive wieder gut funktionierte. "Jetzt treffen wir wieder. Die Deckung stand auch schon vorher gut." Vor allem Torjäger Christian Bangemann stach mit zehn Toren heraus. "Das tut ihm und auch uns gut", freut sich der Trainer mit seinem Leistungsträger.

 

 

Am Wochenende hat der MTV frei, auch wenn es nach den zwei Siegen durchaus keine Pause bräuchte. "Jetzt ist alles in Ordnung. Jetzt könnten wir auch weitermachen", sagte Knobbe gut gelaunt.

 

 

MTV: Funk, Krüger, Poley - Jovicic (5), Johow (2), Kühlbauch (3), Kahler (3), Groenewold (1), Bock (2), Frerichs (4), Bangemann (10), Borchers (3).

 

Miroslav Jovocic (Mitte) war beim SV Alfeld bester Vorsfelder Torschütze.

Foto: regios24/Helge Landmann