MTV 1862 e.V. Vorsfelde, 38448 Wolfsburg, Carl-Grete Str. 41
05363-71347
MTV 1862 e.V. Vorsfelde
Carl-Grete Str. 41
38448 Wolfsburg

 

 

Handball-Landesliga der Frauen: MTV Vorsfelde fehlen im Heimspiel gegen HSG Göttingen fünf Spielerinnen

 

Von Kilian Symalla

WOLFSBURG. Mit einwöchiger Verspätung startet der VfL Wolfsburg II gegen Rhumetal in die Saison der Handball-Landesliga der Frauen. Der MTV Vorsfelde wehrt sich trotz des Auftakterfolgs gegen die Favoritenrolle im Duell mit Aufsteiger Göttingen.

MTV Vorsfelde - HSG Göttingen (Sbd., 19.30  Uhr, Schulzentrum Vorsfelde, Im Eichholz). Gegen Aufsteiger Göttingen sollte der MTV eigentlich Favorit sein, doch Trainer Heiko Mühe wiegelt ab. "Ich sehe uns nicht als Favorit. Das wird kein Selbstläufer. Göttingen wird es uns unheimlich schwer machen", warnt der MTV-Coach, der darauf verweist, dass die HSG zum Saisonauftakt mit Rosdorf-Grone einen Aufstiegskandidaten bezwungen hat. "Das war ein Achtungserfolg. Göttingen ist sehr gefährlich. Die HSG hat eine junge Mannschaft und wird aufs Tempo drücken", erklärt Mühe, dem mit Inga Seifert, Cathrin und Maren Tews, Natalie Koch und Mandy Behrens gleich fünf Spielerinnen fehlen.

Der Kader des Frauenhandball-Landesligisten VfL  Wolfsburg II: Jessica Wöhner (hinten von links), Patricia Farys, Josefin Eggert, Rose Greiling, Alena Windisch und Karin Drotlef sowie Anke Zaruba-Siegmund (vorne von links), Christin Bittner, Julia Schmidt, Celina Friede, Jana Trautmann, Anika Schmiedener und Carolin Müller.

Foto: Helge Landmann/regios24

Wolfsburger Nachrichten: 20. September 2012, Lokalsport Wolfsburg, Seite 29

© Braunschweiger Zeitungsverlag, 2012