MTV 1862 e.V. Vorsfelde, 38448 Wolfsburg, Carl-Grete Str. 41
05363-71347
MTV 1862 e.V. Vorsfelde
Carl-Grete Str. 41
38448 Wolfsburg
Böses Erwachen für Fallersleben, Lehre überrumpelt Vorsfelde II
(jsc) Am ersten Spieltag der Handball-Landesliga gab es für die Männer des VfB Fallersleben ein böses Erwachen, beim MTV Warberg II setzte es eine Niederlage. Das Derby zwischen dem MTV Vorsfelde II und dem VfL Lehre ging an die Gäste. MTV Warberg II – VfB Fallersleben 22:18 (11:8). „Ich kann überhaupt nicht in Worte fassen, wie enttäuscht ich bin“, sagte VfB-Coach Stefan Cauer. Das Spiel begann ausgeglichen, kein Team konnte sich absetzen. Allerdings verwarf der VfB schon in der Startphase etliche Großchancen. Die grauenhafte Chancenverwertung zog sich durch das gesamte Spiel, am Ende stand die Niederlage. „Wir haben sechs Siebenmeter und 15 Tempogegenstöße teilweise einfach neben das Tor geworfen, diese Niederlage war kein Pech, sondern streckenweise Unvermögen“, ärgerte sich Cauer. Sonderlob gab es für Warbergs Torwart Nils Winning: „Er hat wohl das Spiel seines Lebens gemacht.“ VfB: Yavuz, Ermisch – Treutler, Siemann, Jarzombek (4), Reitmeier (1), Heimann (2), Frerichs (2), Schulenburg, Bichbäumer (2), Timner (1), Grassel (1), Tangermann (1), Behrens (4). MTV Vorsfelde II – VfL Lehre 24:31 (14:17). In einem hart geführten Derby wurden die Gäste zum Ende der ersten Hälfte stärker und setzten sich erstmals ab. „Bis zur Pause haben wir gut mitgespielt, danach reichte es nicht mehr“, kommentierte MTV-Coach Siggi Klar. Lehre kam super aus der Kabine, überrumpelte die MTV-Reserve förmlich – und zog auf 27:20 davon (48.). Zwar gab das Team von Klar weiter alles, Lehre spielte jedoch zu clever, um die Führung entscheidend schrumpfen zu lassen. Klar: „Lehre war einfach besser.“ Lehres Trainer Josch Malcher-Martinson war zwar froh über die Punkte, sah aber noch Raum für Verbesserungen: „Die Abstimmung muss noch besser werden und wir dürfen uns nicht so schnell aus der Ruhe bringen lassen.“ Torwart Niklas Hoch parierte fünf Siebenmeter, spielte stark. MTV: Klar – Barkallah, Fa. Guiret (3), Fl. Guiret (4), F. Kelm (1), J. Kelm (6), Kostka (3), Michael (1), Möllring (2), Rehag, Schrader (2), Seimann (2). VfL: Hoch, Stradtmann, Rokitta – Suppra, Jakobitz (1), Greger (5), Martinson (4), Bernhagen (6), Langhammer (3), Krahn (2), Feickert (6), Rudzio (1), Osumek (3).
Zugepackt: Vorsfelde II (gestreifte Trikots) konnte sich gegen Lehre nicht durchsetzen.
Überraschung: Lehres junges Team gewann beim MTV Vorsfelde II mit 31:24.Photowerk (bas/2)
17.09.2012 / WAZ Seite 34 Ressort: WSPORT
Handball landesliga 17.09.12 2.jpeg