MTV 1862 e.V. Vorsfelde, 38448 Wolfsburg, Carl-Grete Str. 41
05363-71347
MTV 1862 e.V. Vorsfelde
Carl-Grete Str. 41
38448 Wolfsburg
21:23 - MTV verliert den Krimi

 

 

Handball-Oberliga der Männer: Vorsfelder unterliegen dem SV Hameln zu Hause - Nils Borchers kehrt zurück

 

Von Nico Mohrmann

VORSFELDE. Es war die zweite Niederlage für den MTV Vorsfelde. Dennoch haben die Oberliga-Handballer eine ansprechende Leistung gezeigt. Gegen den SV Hameln setzte es eine 21:23 (14:12)-Niederlage.

"Es war ein Oberligaspiel auf richtig gutem Niveau. Die Zuschauer hatten sicher Spaß. Schade ist aber, dass wir keine Punkte geholt haben", analysierte MTV-Trainer Mike Knobbe die Partie, in der ein wenig überraschend auch Nils Borchers wieder zum Einsatz kam, dem der Trainingsrückstand aber noch anzumerken war.

Den Start verschliefen die Hausherren ordentlich. Die Gäste aus Hameln zogen gleich mit 8:3 weg. Doch von diesem Rückstand erholte sich der MTV noch vor der Pause. Beim 11:10 war er sogar erstmals in Führung. Bis zur Halbzeit wurde es dann sogar ein Zwei-Tore-Vorsprung.

Nach dem Wechsel verlief die Partie komplett ausgeglichen. Keine der Mannschaften konnte sich entscheidend absetzen. Vor allem defensiv agierten beide Teams bärenstark. "Das waren zwei Mannschaften mit sehr guten Abwehrreihen und sehr gut aufgelegten Torhütern", sagte Knobbe.

Kurz vor Schluss hatten die Vorsfelder sogar die Chance zum Ausgleich. Beim Stand von 21:22 nahm der Heimcoach die Auszeit, brachte den siebten Feldspieler. Doch Christian Bangemann scheiterte mit dem letzten Versuch, Hameln traf ins leere Tor. "Ich mache ihm keinen Vorwurf. Alle haben einen sehr guten Einsatz gezeigt", verzichtete Knobbe auf große Kritik. "Hameln konnte die eine oder andere Situation eben besser nutzen."

Von einem Fehlstart will der Coach nicht sprechen. Er war sich der Schwere der ersten Aufgaben bewusst. "Wenn man gegen zwei Mannschaften von oben spielt, kann es so kommen", meint er. Die Partie am nächsten Wochenende in Duderstadt wird auch nicht leichter.

MTV: Funk, Krüger - Jovicic (2), Kühlbauch (1), Schwoerke, del Pino (1), Kahler, (6), Groenewold (3), Bock, Frerichs (3), Bangemann (3), Johow, Borchers (2).

Christian Bangemann (am Ball) vergab die letzte Chance zum Ausgleich, im Gegenzug machte Hameln alles klar.

Wolfsburger Nachrichten: 17. September 2012, Sport, Seite 34

© Braunschweiger Zeitungsverlag, 2012

S865920_28.JPG