MTV 1862 e.V. Vorsfelde, 38448 Wolfsburg, Carl-Grete Str. 41
05363-71347
MTV 1862 e.V. Vorsfelde
Carl-Grete Str. 41
38448 Wolfsburg
Miroslav Jovicic fällt verletzt aus

 

 

Handball-Oberliga der Männer: MTV Vorsfelde erwartet Schlusslicht Himmelsthür

 

Von Nico Mohrmann

VORSFELDE. Nach dem Sieg gegen den Spitzenreiter treffen die Oberliga-Handballer des MTV Vorsfelde auf ein Team vom anderen Ende der Tabelle. Am Samstag (19.30 Uhr) ist Schlusslicht Himmelsthür zu Gast in der Halle im Eichholz.

Es war zumindest eine kleine Sensation. Hoch verdient gewannen die Eberstädter beim bis dahin verlustpunktfreien Tabellenführer TSV Burgdorf II. Schon nach der ersten Halbzeit war die Partie praktisch zugunsten des MTV entschieden. Aber Trainer Mike Knobbe weiß: "Wenn wir jetzt zu Hause gegen Himmels-thür verlieren, hat der Sieg gegen Burgdorf keinen Stellenwert mehr."

Deswegen achtet Knobbe mehr denn je darauf, dass seine Mannschaft nach dem tollen Erfolg nicht die Spannung verliert. Und wie geht das? "Durch hartes Training", betont Knobbe. In der Einheit am Dienstag erhöhte der Coach das Tempo. "Die Jungs hatten nicht oft den Ball in der Hand", berichtet der Coach und ergänzt: "Nach einem guten Spiel muss man härter trainieren. Mir liegt es fern zu sagen, dass die Saison für uns gelaufen ist."

Der MTV steht auf Platz 5, hat noch zwei Verfolger hinter sich. Nach oben geht nichts mehr. Aber dieser fünfte Rang ist Knobbe viel wert. "Mein Ziel ist es, immer zu gewinnen. Wir wollen diesen Platz 5, den wir uns jetzt erarbeitet haben, nicht so schnell wieder hergeben."

Die Serie zuletzt war jedenfalls eindrucksvoll. 11:1  Punkte holten die Vorsfelder aus den vergangenen sechs Spielen. Da soll der Tabellenletzte, der erst acht Punkte auf dem Konto hat, nicht zum Stolperstein werden. "Wir dürfen das nicht auf die leichte Schulter nehmen. Diese Mannschaften kämpfen bis zum Schluss um den Klassenerhalt." Daher ist für Knobbe die Partie auch eine Frage der Ehre. "Das zeichnet gute Mannschaften aus, dass sie nach solchen Siegen auch die Motivation mitbringen, eine Mannschaft von unten zu schlagen."

Nicht dabei ist Miroslav Jovicic, der am Fuß verletzt ist. Außerdem fehlen weiterhin Christian Bangemann und Michael Knötig, der nach seiner Gesichtsverletzung noch einmal operiert werden musste und noch länger fehlen wird. "Aber wir können das kompensieren", meint Knobbe.

Wolfsburger Nachrichten: 19. April 2012, Lokalsport Wolfsburg, Seite 36

© Braunschweiger Zeitungsverlag, 2012