MTV 1862 e.V. Vorsfelde, 38448 Wolfsburg, Carl-Grete Str. 41
05363-71347
MTV 1862 e.V. Vorsfelde
Carl-Grete Str. 41
38448 Wolfsburg

 

 

Handball-Regionsoberliga der Frauen: MTV-Reserve bezwingt HSC Ehmen 24:15

 

WOLFSBURG. Den vierten Sieg in Serie hat der MTV Vorsfelde II in der Handball-Regionsoberliga der Frauen perfekt gemacht. Das Derby beim HSC Ehmen gewann der MTV mit 24:15. Der VfL Wolfsburg II verspielte eine 9:1-Führung und verlor.

HSC Ehmen - MTV Vorsfelde II 15:24 (11:12). Mit dem Selbstbewusstsein aus zuvor drei Siegen in Serie startete der MTV gut, setzte sich bis auf 8:3 ab. "Das war super, wir haben den HSC teilweise überrannt", sagt MTV-Teamsprecherin Jenny Behrens. Doch geschlagen gaben sich die Ehmerinnen nicht. Zum 11:11 glichen sie aus, fingen sich jedoch noch einen Treffer vor der Halbzeit. Doch zu Beginn des zweiten Durchgangs übernahmen wieder die Gäste die Kontrolle. "Es gab eine klare Ansprache in der Kabine. Wir wussten, was falsch lief", erklärt Behrens. In der zweiten Hälfte kassierte der MTV nur noch vier Gegentreffer. HSC-Coach Jörk Meißner musste die starke Leistung des Gegner anerkennen. "Vorsfelde war einfach besser, konzentrierter", sagt Meißner, der von seinem Team mehr erwartet hatte. "Wir waren schlecht. Konditionell konnten wir nicht mehr dagegenhalten."

HSC Ehmen: Dimmler - Bober (4), M. Bosse (2), Senger (2), Bender, K. Bosse (2), Merkel, Palas, Teichmann (4), Fandrich, Lomatzsch (1), Kanschat.

MTV Vorsfelde II: Poppelbaum, Pülscher, Müller - Heuchling (3), Schultz (1), Wettin (4), Hübner (4), Imker (3), Riewer, Fischer (8), Ehricke, Kahlert (1), Eppler.

VfL Wolfsburg III - HSG Bad Harzburg 10:11 (8:1). Eine unerklärliche Niederlage handelte sich der VfL gegen Abstiegskandidat Bad Harzburg ein. Erst nach 26 Minuten traf die HSG erstmals zum 1:7. Die Wolfsburgerinnen führten 9:1 als sie völlig den Faden verloren. "Wir haben eine Halbzeit lang dominiert, super gespielt. Und dann nichts mehr auf die Reihe bekommen. Ich hätte nie gedacht, dass so etwas möglich ist", sagt VfL-Trainer Philipp Weber.

VfL Wolfsburg III: Schmidt - Gros, Steding, Steinort (1), Wiechert (3), Kwieczinsky (1), Bartlomeizick (2), Jentsch (2), Kraus (2), Skrubek.    kis

Wolfsburger Nachrichten: 28. Maerz 2011, Lokalsport Wolfsburg, Seite 43