MTV 1862 e.V. Vorsfelde, 38448 Wolfsburg, Carl-Grete Str. 41
05363-71347
MTV 1862 e.V. Vorsfelde
Carl-Grete Str. 41
38448 Wolfsburg
Aufholjagd kostet MTV zu viel Kraft

Handball-Oberliga der Männer: Vorsfelde verliert Heimspiel gegen SV Aue Liebenau mit 34:37

 

Von Nico Mohrmann

VORSFELDE. Der MTV kommt nicht mehr so recht in Schwung. Auch im drittletzten Heimspiel der Saison gab es eine Niederlage für die Vorsfelder. Die Oberliga-Handballer unterlagen dem SV Aue Liebenau 34:37 (18:19).

MTV-Trainer Mike Knobbe war vor der Partie klar, dass es gegen den Tabellendritten nicht leicht wird. Und dennoch war er hinterher ein wenig enttäuscht: "Das Ergebnis sieht zwar sehr knapp aus. Aber wir hätten das Spiel mit etwas mehr Arbeit und Konzentration auch gewinnen können."

Hinzu kam, dass viele MTV-Akteure noch im Spiel angeschlagen pausieren mussten. Die bis dahin gut aufgelegten Sascha Kühlbauch und Miroslav Jovicic hatten Rückenprobleme. "So musste ich auf zwei Positionen wechseln, auf denen eigentlich kein Bedarf ist. Das sind entscheidende Personen, die da ausfallen", sagt Knobbe.

Dennoch konnten die Vorsfelder die Partie vor allem in der ersten Hälfte sehr ausgeglichen gestalten. Bis zum 11:10 waren die Gastgeber sogar vorne. Mit dem ersten Rückstand beim 11:12 begann die kräftezehrende Zeit des Hinterherlaufens. Bis zur Pause blieb es eng.

Nach dem Wechsel waren die Gäste immer mal wieder fünf Tore weg, aber der MTV kämpfte sich wieder heran. Das letzte Mal am Ausgleich schnupperten die Hausherren beim 33:35. Doch so eine Aufholjagd, die nie belohnt wird, ist anstrengend. "Das kostet Kraft und Nerven", betont auch Knobbe. Deswegen setzte sich Liebenau am Ende auch verdient durch. "Ich mache der Mannschaft nicht den Vorwurf, dass sie nicht gekämpft hat. Aber wir wenden dann nicht die richtigen Mittel an, und eine Mannschaft wie Liebenau nutzt das dann aus und man steht am Ende ohne Punkte da", ärgert sich der MTV-Coach.

Die Vorsfelder haben jetzt drei Auswärtsspiele gegen Mannschaften aus der unteren Tabellenhälfte vor sich. "Wir brauchen einfach mal wieder Punkte fürs Selbstbewusstsein", fordert Knobbe.

MTV: Heinecke, Andersson, Funk - Schwoerke (2), Kühlbauch (6), del Pino (4), Jovicic (4), Bangemann (5), Bock (2), Borchers (5), Basile, Kahler (3), M. Frerichs, A. Frerichs (3).

Raul del Pino ( links) erzielte gegen Liebenau vier Tore für den MTV Vorsfelde.

Foto: regios24/Joachim Thies

Wolfsburger Nachrichten: 28. Maerz 2011, Lokalsport Wolfsburg, Seite 43