MTV 1862 e.V. Vorsfelde, 38448 Wolfsburg, Carl-Grete Str. 41
05363-71347
MTV 1862 e.V. Vorsfelde
Carl-Grete Str. 41
38448 Wolfsburg
HSC zu harmlos im Derby gegen Vorsfelde

Handball-Regionsoberliga der Frauen: Fünf verworfene Siebenmeter beim 13:23

WOLFSBURG. Ein dickes Polster auf die Abstiegsplätze hat sich der MTV Vorsfelde II in der Handball-Regionsoberliga der Frauen verschaffen können. Das Derby gegen den HSC Ehmen gewann der MTV mit 23:13 (12:7).

Schwer zu kämpfen hatten die beiden Teams nicht nur mit dem Gegner. "Ich habe noch nie so schlechte Schiedsrichter gesehen", ärgerte sich HSC-Coach Jörk Meißner. "Das Problem hatten allerdings beide Mannschaften."

Offensichtlich kamen die Gastgeberinnen damit besser zurecht. Vorsfelde zog sein auf Tempo ausgerichtetes Spiel unbeirrt durch. "Wir mussten versuchen, aus einer starken Abwehr heraus schnell zu spielen. Das ist uns gelungen, und wir konnten einfache Tore machen", erklärte Teamsprecherin Jenny Behrens. In die Karten spielte dem MTV, dass Ehmen es nicht verstand, seine Möglichkeiten zu verwerten. "Wir haben selbst größte Chancen, frei vorm Tor, nicht genutzt. So kann man nicht gewinnen", sagte Meißner. Hinzu kamen gleich fünf verworfene Siebenmeter. "Im Training sind die alle drin", so Meißner.

Mit nun sechs Punkten Vorsprung auf die Abstiegsränge ist der MTV inzwischen im Mittelfeld der Tabelle angekommen. "Wir können durchatmen, müssen aber weiter punkten. Der Abstiegskampf ist noch nicht gewonnen", betonte Behrens.

MTV Vorsfelde II: Poppelbaum, Pülscher - Mayer (2), Heuchling (5), Ehricke, Eppler, Schultz (1), Wettin (1), Behrens (2), Fischer (3), Imker (1), Hübner (4), Wehmhöhner (4), Grosmann.

HSC Ehmen: Dimmler, Seifert - Bober (2), M. Bosse (2), Bender, Senger (2), Berndt, K. Bosse (3), Fandrich (2), Merkel (1), Palas, Teichmann (1), Barner.

Rote Karte: Bober (HSC).    kis

Wolfsburger Nachrichten: 13. Dezember 2010, Lokalsport Wolfsburg, Seite 39

© Braunschweiger Zeitungsverlag, 2010

 

Regionsoberliga Frauen 13.12.10.JPG
Wolfsburger Allgemeine Zeitung, 13.12.2010