MTV 1862 e.V. Vorsfelde, 38448 Wolfsburg, Carl-Grete Str. 41
05363-71347
MTV 1862 e.V. Vorsfelde
Carl-Grete Str. 41
38448 Wolfsburg
Knobbe fordert Konsequenz im Abschluss

Handball-Oberliga der Männer: MTV-Coach hat Respekt vor Gäste-Torwart Lütt

VORSFELDE. Ein weiterer schwerer Brocken für den MTV: Am Sonntag (17Uhr) erwartet der Vorsfelder Handball-Oberligist TS Großburgwedel in der Halle im Eichholz.

Großburgwedel liegt auf dem fünften Platz, ist aber mit 17 Minuspunkten nicht mehr in Schlagdistanz zur Spitze. Trotzdem sagt MTV-Trainer Mike Knobbe: "Wir müssen uns schon strecken, um die zwei Punkte zu holen. Das ist eine gute Mannschaft, die sich in der Saison nochmal gut verstärkt hat." Doch der Coach glaubt an die Chance. "Sie haben immerhin 17Punkte abgegeben. Das heißt, sie sind verwundbar."

Einer der bekanntesten Spieler in den Reihen von Großburgwedel ist Jörg-Uwe Lütt. Der Torwart ist ehemaliger Nationalspieler und spielte in der vergangenen Saison noch für Rostock in der zweiten Bundesliga. "Das ist ein richtig Guter. Er hat ihnen am vergangenen Wochenende erst wieder Punkte gerettet", meint Knobbe und erwartet daher von Anfang Konsequenz im Abschluss. "Wenn wir ihn warm geworfen haben, haben wir keine Chance mehr."

Mit Naoufel Fathallah steht noch ein ehemaliger tunesischer Nationalspieler in den Reihen von Großburgwedel. Der mittlerweile 40-Jährige ist aber immer noch für guten Leistungen zu haben. Im Hinspiel haben das die Vorsfelder zu spüren bekommen. Da verloren sie mit 30:38. "Da haben wir ganz schlecht gespielt. Aber wir haben uns seitdem verbessert. Ich glaube, es wird nicht noch einmal so leicht für Großburgwedel, gegen uns zu gewinnen", so Knobbe.

Ein großes Plus seiner Mannschaft ist in dieser Saison auch, dass die Spieler so gut wie keine Verletzungen haben, die Vorsfelder fast immer mit komplettem Kader auflaufen können. "Wir haben einen guten Physiotherapeuten, der immer da ist. Außerdem ist unser Training so ausgewogen, dass es kaum Überlastungen gibt. Und manchmal braucht man ein bisschen Glück, dass sich niemand verletzt", erklärt Knobbe. Auch Michael Schwoerke macht nach seinem Kreuzbandriss Fortschritte. Aber ein Einsatz in dieser Saison ist wohl ausgeschlossen.    nim

 

Knobbe.JPG
Wolfsburger Nachrichten: 18. Maerz 2010, Lokalsport Wolfsburg, Seite 32