MTV 1862 e.V. Vorsfelde, 38448 Wolfsburg, Carl-Grete Str. 41
05363-71347
MTV 1862 e.V. Vorsfelde
Carl-Grete Str. 41
38448 Wolfsburg
MTV-Reserve will Tabellenspitze zurückerobern

WOLFSBURG. Theoretisch kann der MTV Vorsfelde II schon an diesem Wochenende die Tabellenführung in der Handball-Regionsoberliga der Männer zurückerobern. Dazu müsste Spitzenreiter Seesen allerdings mitspielen. Der VfB Fallersleben II will sich derweil für eine 18-Tore-Niederlage revanchieren.

TSV Salzgitter - MTV Vorsfelde II (heute, 20 Uhr). Zwei Spiele weniger als Spitzenreiter Seesen haben die Vorsfelder. Fährt der MTV beide Male zwei Punkte ein, übernehmen die Eberstädter auch die Tabellenführung. Das erste Nachholspiel bestreitet der MTV in Salzgitter. Trainer Dariusz Dawidowicz erwartet eine Partie, die seinem Team alles abverlangt. "Das wird eine schwere Aufgabe. Ich wäre sehr froh, wenn wir dieses Spiel gewinnen", erklärt Dawidowicz. Schon im Hinspiel bereitete der TSV den Vorsfeldern Probleme. 24:21 siegte der MTV. Daheim ist Salzgitter jedoch weitaus stärker einzuschätzen. Hinzu kommt, dass Dawidowicz die Torhüter ausgehen. Fabian Lemm und Julian Zwengel fallen aus. Rainer Kassubeck aus der dritten Mannschaft wird aushelfen.

HSG Bad Harzburg - MTV Vorsfelde II (So., 17 Uhr). Auf einem ähnlichen Niveau wie Salzgitter bewegt sich die HSG. Die Vorsfelder gehen als Favorit in die Partie, dürfen den Kontrahenten aber keinesfalls unterschätzen. "Wenn wir oben bleiben wollen, müssen wir diese Spiele gewinnen", betont Dawidowicz. In Bad Harzburg, das zu Hause erst ein mal verlor, stehen dem MTV-Coach auch wieder die Stammtorhüter zur Verfügung.

Wolfsburger Nachrichten: 18. Februar 2010, Lokalsport Wolfsburg, Seite 34