MTV 1862 e.V. Vorsfelde, 38448 Wolfsburg, Carl-Grete Str. 41
05363-71347
MTV 1862 e.V. Vorsfelde
Carl-Grete Str. 41
38448 Wolfsburg
MTV will Schwoerkes Ausfall als Mannschaft kompensieren

Handball-Oberliga der Männer: Vorsfelde spielt beim Tabellenletzten Eyendorf

Von Nico Mohrmann

VORSFELDE. Nach der bitteren Diagnose für Michael Schwoerke muss der MTV Vorsfelde wieder zurück in den Ligaalltag finden. Denn die Auswärtspartie des Vorsfelder Handball-Oberligisten am Samstag (19.15 Uhr) beim MTV Eyendorf hat entscheidenden Charakter.

Mit dem Sieg über Stadtoldendorf am vergangenen Wochenende hat sich der MTV schon Luft zur Abstiegszone verschafft. Der Tabellenletzte aus Eyendorf gewann seine Partie gegen Altwarmbüchen jedoch ebenfalls und ist mit sieben Punkten weiter fünf Zähler hinter den Vorsfeldern zurück. "Wir wollen eigentlich nicht nach unten schauen. Mit einem Sieg würden wir 14 Punkte haben und müssten uns keine Sorgen machen", gibt MTV-Trainer Mike Knobbe die Zielsetzung für das Spiel in Eyendorf vor.

Außerdem rät der Vorsfelder Coach dazu, zum Alltag zurückzukehren, auch wenn Michael Schwoerke mit einem Kreuzbandriss wohl bis zum Saisonende ausfallen wird. Dennoch ist natürlich die Stimmung ein wenig gedrückt. "Einige Jungs waren schon traurig - vor allem für Micha tat es ihnen leid", erzählt Knobbe, wie sein Team die Nachricht aufnahm.

Aber die MTV-Mannschaft will sich zusammenreißen. "Wir wissen, dass wir die Qualität haben, um das zu kompensieren." Und dann sieht Knobbe sogar noch etwas Positives in der Verletzung. "Vielleicht übernehmen jetzt auch mal andere Verantwortung. Das ist nicht mehr so leicht abzuschütteln."

Gegen Eyendorf verschärft sich die personelle Lage sogar noch. Mit Stefan Schmidt (Urlaub) und Fabian Guiret (Bänderriss) fallen zwei weitere Spieler aus. Dennoch wollen die Vorsfelder die zwei Punkte nach einer langen Fahrt (256 Kilometer) mitnehmen. "Das ist eine kampfstarke und eingespielte Mannschaft, die schon viele Jahre zusammenspielt. Aber es ist eben auch keine Spitzenmannschaft", sagt Knobbe.

Auf wen die Vorsfelder aufpassen müssen, weiß ihr Trainer: Volker Rieckmann. Der Rückraumspieler ist schon seit Jahren bester Torschütze der Vorsfelder. "Aber wenn er ausfällt, hat Eyendorf ein Problem", betont Knobbe.

 

17.12.09, Handball.JPG

Wolfsburger Nachrichten: 17. Dezember 2009, Lokalsport Wolfsburg, Seite 36

© Braunschweiger Zeitungsverlag, 2009