MTV 1862 e.V. Vorsfelde, 38448 Wolfsburg, Carl-Grete Str. 41
05363-71347
MTV 1862 e.V. Vorsfelde
Carl-Grete Str. 41
38448 Wolfsburg
Handball-Regionsoberliga der Männer

Wosnitza fliegt - der Anfang des Vorsfelder Endes

 

WOLFSBURG. Mit Niederlagen kehrten der VfB Fallersleben II und der MTV Vorsfelde II von ihren Auswärtsfahrten zurück.

MTV Seesen - MTV Vorsfelde II 35:32 (19:19). Ausgeglichen verlief die erste Halbzeit des Spitzenspiels. Einen Rückschlag mussten die Gäste Anfang des zweiten Durchgangs hinnehmen. Christian Wosnitza, mit bis dahin sieben Treffern bester Werfer, sah die rote Karte. "Eine Fehlentscheidung, die uns hart getroffen hat", ärgert sich Coach Dariusz Dawidowicz.

Dennoch hielten sich die Gäste im Spiel. Bis kurz vor Spielende war noch alles offen. In den letzten Minuten kassierten die Vorsfelder jedoch gleich drei Zwei-Minuten-Strafen. "Wir haben in doppelter Unterzahl spielen müssen. Da konnte sich Seesen absetzen", erklärt Dawidowicz, dessen Team insgesamt 13  Zeitstrafen erhielt. Trotz der nach sieben Siegen in Folge gerissenen Serie und des Verlusts von Platz  1 ist die Stimmung nur geringfügig getrübt. "Wir haben weiterhin alle Chancen, weil Seesen noch zu uns kommen muss."

MTV  Vorsfelde  II: Zwengel, Lemm - Vetter (1), Fl. Guiret (2), Koch (6), Schrader, Möllring (1), Kühlbauch (2), Fa. Guiret (3), Krogmann, Bertram, Hoffmann (3), Frerichs (7), Wosnitza (7).

Wolfsburger Nachrichten: 9. November 2009, Lokalsport Wolfsburg, Seite 42