MTV 1862 e.V. Vorsfelde, 38448 Wolfsburg, Carl-Grete Str. 41
05363-71347
MTV 1862 e.V. Vorsfelde
Carl-Grete Str. 41
38448 Wolfsburg
MTV-Trainer Knobbe sauer: "Das war eine Katastrophe"

Handball-Oberliga der Männer: Vorsfelde verliert klar

 

VORSFELDE. Siegesserie beendet! Der MTV Vorsfelde hat nach vier Siegen in Serie einen Rückschlag hinnehmen müssen. In Großburgwedel unterlag der Handball-Oberligist mit 30:38 (12:17).

"Es gibt so Tage, an denen geht nichts. Und heute war so einer. Das war heute eine Katastrophe", sagte MTV-Trainer Mike Knobbe, der die starke Serie von zuletzt gern fortgesetzt hätte. "Wir müssen das jetzt schnell abhaken. Wir werden im Training noch mal drüber sprechen und uns dann auf Haste konzentrieren."

Dabei fing der MTV noch ganz ordentlich an, führte nach sechs Minuten mit 6:3. Doch dann kam ein Bruch ins Spiel. Der ehemalige Nationalspieler im Tor, Jörg-Uwe Lütt, zeigte seine Klasse, hielt viele Bälle.

Doch vor allem in der Abwehr ließen die Vorsfelder die Entschlossenheit der vergangenen Wochen vermissen. Vor allem Großburgwedels Rückraumspieler Bastian Harendt war gestern in Top-Form. Der Rechtshänder kam am Ende auf 15 Tore.

Schon zur Pause lag der Gastgeber mit fünf Toren vorn. Die Gäste versuchten zwar immer wieder ins Spiel zurückzukommen, ließen sich auch nie abschütteln. Aber Großburgwedel hatte an diesem Tag immer die passende Antwort parat. Ausschlaggebend war am Ende die passende Abwehrarbeit. "30 Tore auswärts zu werfen, ist eigentlich nicht so schlecht. Aber wir standen heute einfach nicht gut", sagte auch Michael Schwoerke, der mit acht Treffern erfolgreichster Schütze beim MTV war.

MTV Vorsfelde: Heinecke, Andersson - Basile (3), Schwoerke (8), del Pino (2), Bangemann (5), Johow (2), Kühlbauch (2), Behrens (3), Schmidt, Zeitel (1), Bock (4).    nim

Wolfsburger Nachrichten: 26. Oktober 2009, Lokalsport Wolfsburg, Seite 40