MTV 1862 e.V. Vorsfelde, 38448 Wolfsburg, Carl-Grete Str. 41
05363-71347
MTV 1862 e.V. Vorsfelde
Carl-Grete Str. 41
38448 Wolfsburg
Das große Manko der Vorsfelder: "Wir werfen einfach zu wenig Tore"

 

 

Handball-Oberliga der Männer: MTV erwartet am Samstag Altwarmbüchen

 

VORSFELDE. Zwei Heimspiele hat der MTV jetzt in Folge - da müsste es doch dann klappen mit dem ersten Saisonsieg in der Handball-Oberliga der Männer. Am Samstag (19.30 Uhr) ist der TuS Altwarmbüchen zu Gast im Eichholz.

"Es ist blöd, dass es gerade zum Anfang so schlecht läuft, weil das den Lernprozess nicht unbedingt fördert", sagt MTV-Trainer Mike Knobbe und betont: "Das ist auch der Grund, warum es so wichtig ist, endlich mal zwei Punkte zu holen und dann vielleicht auch eine kleine Serie zu starten."

Doch um das zu schaffen, müssen die Vorsfelder vor allem ihre Torausbeute verbessern. "Wir werfen einfach zu wenig Tore. Die Jungs müssen einfach wieder an sich glauben. So etwas kann man auch schlecht trainieren", sagt Knobbe.

Immerhin kommt auch der Gegner am Samstag angeschlagen nach Vorsfelde. In Celle setzte es für Altwarmbüchen am vergangenen Spieltag eine deftige 19:31-Schlappe. "Sie stehen auch mit dem Rücken zur Wand. Die Situation ist ähnlich wie bei uns", meint Knobbe.

Hoffnung macht, dass Rückraum-Schütze Christian Bangemann wieder dabei ist. Aber der MTV-Coach warnt vor zu großer Euphorie nach Bangemanns Schulterverletzung. "Er war am vergangenen Wochenende sehr motiviert, wollte der Mannschaft unbedingt helfen. Aber er muss noch mehr auf seine Chancen warten." Trotz allem ist Knobbe guter Dinge. "Wir können und wollen gegen Altwarmbüchen gewinnen. Wenn sich jeder im Spiel an unsere Vorgaben hält, dann klappt das auch", hofft der Trainer auf die ersten beiden Punkte.

Christian Bangemann gab gegen Liebenau sein Comeback. Auf seine Tore hofft der MTV Vorsfelde.

Foto: Archiv

Wolfsburger Nachrichten: 17. September 2009, Lokalsport Wolfsburg, Seite 32

© Braunschweiger Zeitungsverlag, 2009