MTV 1862 e.V. Vorsfelde, 38448 Wolfsburg, Carl-Grete Str. 41
05363-71347
MTV 1862 e.V. Vorsfelde
Carl-Grete Str. 41
38448 Wolfsburg

 

In der Handball-Landesliga der Männer setzt es eine 26:29-Niederlage.

 

Von Kilian Symalla

 

Vorsfelde. Der MTV Vorsfelde II hat es verpasst nachzulegen. Beim Northeimer HC II verloren die MTV-Handballer mit 26:29 (10:15), nachdem sie eine Woche zuvor Landesliga-Aufstiegskandidat Rhumetal bezwangen.

Schon der Start ging schief. Nach nur sechs Minuten lagen die Gäste schon mit 0:5 hinten. "Wir haben die ersten Minuten völlig verpennt", ärgerte sich Vorsfeldes Coach Alexander Hofmann. Erst nach 20 Minuten war sein Team im Spiel, verkürzte auf 6:8. "Wir haben dann erneut nachgelassen und Northeim auf 11:7 wegziehen lassen", berichtete der Trainer. Bis zur 45. Spielminute konnten die Hausherren ihre Führung ausbauen (24:17). "Nach dreiviertel des Spiels sind wir stärker geworden", sagte Hofmann. "Wir haben die Deckung auf 6-0 umgestellt und vorne mit zwei Kreisläufern agiert. Das hat funktioniert."

Zu mehr als Ergebniskosmetik reichte es allerdings nicht mehr. "Northeim hat insgesamt verdient gewonnen. Sie haben immer geführt und sehr guten Handball gespielt", erklärte Hofmann, der eine deutliche Leistungssteigerung im nächsten Heimspiel forderte. "Wir müssen immer spielen wie gegen Rhumetal, dürfen nicht nachlassen, egal wie der Gegner heißt", sagte der Vorsfelder Trainer. "Der jungen Mannschaft verzeihe ich schwächere Partien allerdings, wir befinden uns in einem Lernprozess."

MTV Vorsfelde II: Brauße, Poley - Bleicher, Feig (1), Großmann (5), Guiret (6), K. Helmsing (1), D. Helmsing, Kusian (1), Möllring (2), Rehaag (3), Schrader (3), Wolff (4). kis

Florian Guiret war mit sechs Treffern der beste Torschütze der Vorsfelder Reserve bei der Niederlage in Northeim. Archivfoto: Helge Landmann/regios24