MTV 1862 e.V. Vorsfelde, 38448 Wolfsburg, Carl-Grete Str. 41
05363-71347
MTV 1862 e.V. Vorsfelde
Carl-Grete Str. 41
38448 Wolfsburg

 

Vorsfeldes Reserve verliert 26:29 und damit auch langsam an Boden in der Handball-Landesliga.

 

Vorsfelde. 20 schwache Minuten haben die Handballer des MTV Vorsfelde II erneut um den Lohn für eine eigentlich ordentliche Leistung gebracht. Gegen den MTV Groß Lafferde verlor die MTV-Reserve nicht nur mit 26:29 (13:17), sondern auch etwas an Boden in der Landesliga.

 

Dabei gelang der Start. Die ersten Minuten waren durchaus ausgeglichen. Beim Stande von 12:11 führten die Gastgeber erstmals. "Von da an ging es bergab, da war ein Bruch in unserem Spiel", berichtete Vorsfeldes Trainer Alexander Hofmann. Gerade im Angriffsspiel leisteten sich die Eberstädter Schwächen. "Wir haben uns zu Einzelaktionen hinreißen lassen, unnötige Anspiele an den Kreis gemacht", bemängelte Hofmann. "Groß Lafferde hat das bestraft und seine Tore geworfen."

Nach der Pause wurde es wenig besser, die ersten Minuten gehörten den Gästen. Erst nach zwei Dritteln des Spiels fand Vorsfelde zurück. "Wir haben gekämpft, vorne konzentrierter agiert", sagte Hofmann.

Bis auf einen Treffer kam sein Team im Anschluss heran. "Da hätte die Begegnung noch kippen können", erklärte der Vorsfelder Coach. "Leider wurden wir dann zu hektisch, wollten die Wende erzwingen." Der Ausgleich fiel jedoch nicht mehr, stattdessen zogen die Gäste erneut weiter und unaufhaltsam davon. "Groß Lafferde hat es dann sehr clever gespielt, konnten den Sieg sicher nach Hause bringen", sagte Hofmann. "Wenn wir uns immer solche Schwächephasen leisten, wird diese Saison noch sehr schwer für uns."

MTV Vorsfelde II: Poley, Brauße - Bleicher (2), Feig (2), Großmann (5), Fa. Guiret (9), Fl. Guiret (1), D. Helmsing (1), Möllring, Rehaag, Wolff (3), Schrader (2), K.Helmsing. kis

Trotz ordentlicher Leistung: Vorsfelde II (in Blau) verliert knapp. Foto: Mottl/rs24