MTV 1862 e.V. Vorsfelde, 38448 Wolfsburg, Carl-Grete Str. 41
05363-71347
MTV 1862 e.V. Vorsfelde
Carl-Grete Str. 41
38448 Wolfsburg

 

Foto : WAZ 13.10.14

Die Oberliga-Handballer gewinnen in Helmstedt. Schwoerke lobt Trainer und Gegner.

 

Vorsfelde. Der MTV Vorsfelde nimmt langsam Fahrt auf. Bei den HF Helmstedt-Büddenstedt feierten die Oberliga-Handballer des MTV ihren dritten Auswärtssieg in Serie. Mit 35:27 (14:13) setzten sich die Eberstädter durch.

 

Es dauerte allerdings bis in die zweite Hälfte, bis die Gäste zu überzeugen ehe. Zunächst agierte der MTV ähnlich emotionslos wie zum Saisonauftakt gegen Großenheidorn, als es die bisher einzige Niederlage gab. Nach der Pause setzte sich Helmstedt-Büddenstedt sogar ab. Auf sechs Tore wuchs der Rückstand der Vorsfelder an. Bis Trainer Mike Knobbe eine Auszeit nahm. "Wir haben uns nicht gut präsentiert, die Einstellung hat nicht gestimmt", berichtete MTV-Spieler Michael Schwoerke. "Die Ansprache, die es in der Auszeit gab, hat genau darauf hingewiesen. Mike hat uns aufgeweckt."

Nach dem Timeout zeigten die Gäste ein völlig anderes Gesicht. Der Wille, die Wende herbeizuführen, war zu spüren. "Wir hatten begriffen, worum es geht", betonte Schwoerke. "Wir konnten den Schalter umlegen - und das rechtzeitig." Helmstedt-Büddenstedt wehrte sich zwar nach Kräften, doch nachdem die Vorsfelder ins Rollen gekommen waren, war der Gastgeber chancenlos.

Dabei betonte Schwoerke deutlich, dass die Handballfreunde ein starker Gegner waren. Immerhin zwei Siege haben die Helmstedter bereits verbuchen können. "Sie haben super Handball gespielt. Es überrascht nicht, dass sie schon vier Punkte auf dem Konto haben", so Schwoerke. Im Umkehrschluss bedeutet dies, dass auch die Eberstädter immer besser werden: "Wir spielen uns langsam ein, finden uns. Es wird besser."

MTV Vorsfelde: Krüger, Rüger - Jovicic (2), Kühlbauch (4), Schwoerke (6), Johow (2), Engelhard (1), Basile (2), Przemus (1), Hartfiel (8), Wolff, Thiele (4), Schilling (4), Knaack (6). kis

Michael Schwoerke.