MTV 1862 e.V. Vorsfelde, 38448 Wolfsburg, Carl-Grete Str. 41
05363-71347
MTV 1862 e.V. Vorsfelde
Carl-Grete Str. 41
38448 Wolfsburg
 
(jsc) Alles bereit für das Spitzenspiel! Beim Drittliga-Mitabsteiger TG Münden gewann Handball-Oberligist MTV Vorsfelde mit 27:22 (12:13), liegt weiterhin nur einen Zähler hinter Spitzenreiter Hameln – dorthin geht es am kommenden Samstag. Vorsfelde erwischte keinen guten Start, zeigte sich im Angriff zu oft unstrukturiert. Auch in der Abwehr offenbarte der MTV immer wieder Schwächen, machte die Gegenspieler nicht schnell genug fest. Zusätzliche Schwierigkeiten machte die Abwehrarbeit der Gastgeber, weil MTV-Rückraum-Ass Bert Hartfiel vom Start weg kurz gedeckt wurde. Erst in der zweiten Halbzeit stellte sich das Team von Trainer Mike Knobbe auf diese taktische Besonderheit ein – die entscheidende Phase folgte. Vorsfelde traf besser, hinten hielt Torhüter Thomas Krüger stark, zwischenzeitlich zogen die Gäste auf sechs Treffer davon. „Pille hat überragend gehalten“, freute sich Knobbe. Die erspielte Führung brachte Vorsfelde dann souverän über die Zeit, Münden kam nicht mehr heran. „Vom Spielverlauf her kann ich mit der Leistung nicht zufrieden sein“, sagte Knobbe. Dass es am Ende trotz schlechten Starts noch zwei Punkte gab, stimmte ihn positiv: „Wir fahren nicht zu Auswärtsspielen, um schöne Begegnungen abzuliefern, sondern um die Punkte mitzunehmen. Das ist uns zum Glück gelungen.“ MTV: Krüger, Rüger – Jovicic, Kühlbauch (4), Schwoerke (3), Engelhard, Basile (7), Przemus, Hartfiel (5), Thiele, Schilling (4), Knaack (4).
Bereit fürs Spitzenspiel: Vorsfelde (am Ball) gewann in Münden 27:22, liegt nur einen Zähler hinter Tabellenführer Hameln, der den MTV am Samstag erwartet.
Krüger
 
 
 
 
 
 
 
24.11.2014 / WAZ Seite 44 Ressort: WSPORT