MTV 1862 e.V. Vorsfelde, 38448 Wolfsburg, Carl-Grete Str. 41
05363-71347
MTV 1862 e.V. Vorsfelde
Carl-Grete Str. 41
38448 Wolfsburg

 

Handball-Oberliga Der MTV Vorsfelde empfängt ohne Jovicic den VfL Wittingen.

 

Von Dörte Herfarth

 

Wolfsburg. Nach der Niederlage gegen Schaumburg-Nord haben die Oberliga-Handballer des MTV Vorsfelde die Meisterschaft und den Aufstieg erst einmal ad acta gelegt - trotzdem wollen sie am Samstag wieder Vollgas geben.

MTV Vorsfelde - VfL Wittingen (Sa., 19.30, Eichholz). Sicher ist, dass MTV-Trainer Mike Knobbe auf Miroslav Jovicic verzichten muss, der sich das Knie verdreht hat und noch nicht wieder voll einsatzfähig ist. Auch hinter dem Einsatz von Marcel Engelhardt steht noch ein kleines Fragezeichen. "Momentan ist Marcel noch nicht wieder ganz fit, ich hoffe aber, dass sich das bis zum Wochenende noch ändern wird", betont Coach Knobbe. Der Trainer wird auch jeden seiner Spieler benötigen, denn Gegner Wittingen wird dem MTV alles abverlangen. "Und zur Zeit wirkt bei uns alles ein wenig verkrampft. Uns fehlt die Lockerheit im Spiel", erklärt Knobbe.

Schon im Hinspiel hatten sich die Vorsfelder schwergetan und nur knapp mit 22:21 gewonnen. "Wittingen als Aufsteiger hat sich in dieser Saison bravourös geschlagen und hat den Ligaverbleib sicher. Auch im Hinspiel haben sie ein gutes Spiel gezeigt", findet Knobbe nur lobende Worte für den kommenden Gegner aus dem Norden. Die Gastmannschaft aus Wittingen sei eine relativ eingespielte Mannschaft mit teils großen Spielern. "Die meisten kennen sich noch aus der Jugend und sind über die Jahre als Team zusammengewachsen", weiß Knobbe. Seine Mannschaft ist gewarnt: "Wittingen wird nicht aufgeben und weiß seine Stärken zu nutzen, das haben sie schon oft unter Beweis gestellt."

Das sieht auch der Vorsfelder Akteur Yannik Schilling so. "Das ist eine körperlich starke Truppe, die robust zu Werke geht. Wenn wir da nicht gegenhalten, werden wir Schwierigkeiten bekommen. Da heißt es vor allem in der Abwehr konsequent zu arbeiten und die abgewehrten Bälle zu einfachen Toren zu nutzen. Jeder in unserer Mannschaft muss sich zusammenreißen und für das Team spielen. Gelingt uns das, wird es erneut mit einem Sieg klappen."

Marius Thiele (rechts, in Blau) tritt gegen den VfL Wittingen an. Foto: regios24