MTV 1862 e.V. Vorsfelde, 38448 Wolfsburg, Carl-Grete Str. 41
05363-71347
MTV 1862 e.V. Vorsfelde
Carl-Grete Str. 41
38448 Wolfsburg

Sieg im letzten Saisonspiel -MTV wahrt die Chance auf Liga 3

Handball-Oberliga Vorsfelder gewinnen Heimspiel gegen den TV Eiche Dingelbe souverän mit 29:22.

 

Von Dörte Herfarth

 

Vorsfelde. Mit einem 29:22 (15:10)-Heimsieg gegen den TV Eiche Dingelbe und der damit verbundenen Vize-Meisterschaft verabschieden sich die Oberliga-Handballer des MTV Vorsfelde aus der Saison. Mit dem Sieg im letzten Spiel haben sich die Vorsfelder zudem die Chance auf den Aufstieg gewahrt, da Nienburg als Meister auf den Aufstieg in die 3.Liga verzichtet.

Ob der MTV nach einem Jahr Oberliga nun wieder in der 3. Liga angreifen wird, wird sich erst in der kommenden Woche klären. MTV-Trainer Mike Knobbe sagt dazu nur so viel: "Ich kann zwar nur für mich sprechen, aber ich hätte Lust darauf."

Und dass man sich auf das Wort des Trainers verlassen kann, zeigte sich auch am Samstag in der Halle im Eichholz. Vor gut zehn Jahren versprach Knobbe dem Vorsfelder Urgestein Carsten Behrens, der zuletzt für die 3.Herren des MTV spielte, wenn er komplett mit dem Handballspielen aufhöre, dürfe er noch ein letztes Mal für die erste Herren auflaufen: gesagt, getan. Neben einem verwandelten Siebenmeter bestritt Behrens nun seine letzten Handball-Minuten in der Oberliga. Ebenfalls verabschiedet wurde Rückraumspieler Michael Schwoerke. "Es ist schon etwas komisch, dass es nun vorbei sein soll", sagt Schwoerke. Fünf Tore steuerte er zum Sieg bei.

Den Anfang konnten die Gäste aus Dingelbe zwar noch recht ausgeglichen gestalten, doch schon nach kurzer Zeit setzten sich die Vorsfelder kontinuierlich ab. "Eigentlich war es von Anfang an eine klare Sache", betont Trainer Knobbe, der sich mit dem letzten Auftritt seiner Mannschaft zufrieden zeigte. "Für Dingelbe ging es um nichts mehr, sie schienen daher auch nicht mehr so motiviert zu sein. Wir haben noch mal ein ordentliches Spiel abgeliefert." Man habe gemerkt, dass die Mannschaft wollte, ergänzt Schwoerke. "Die Einstellung hat gestimmt. Der Sieg war nie wirklich in Gefahr."

Nach dem Spiel schaute die Mannschaft noch gemeinsam das DFB-Pokalfinale zwischen dem VfL und Borussia Dortmund. Anschließend ging die Feier in der Stadt weiter. Und schon am Sonntag trafen sich die Spieler erneut zum Feiern. Grund: Nach langem Warten hat es der jüngste MTV-Nachwuchs rechtzeitig zum Saisonfinale geschafft. Am Sonntagmorgen wurde Sascha Kühlbauch zum zweiten Mal Vater.

MTV Vorsfelde: Krüger, Rüger - Kühlbauch (2), Schwoerke (5), Engelhard (5), Basile (3), Hartfiel (5), Thiele (4), Helmsing (3), Kahler (1), Koch, Feig, Behrens (1).

"Die Einstellung hat gestimmt. Der Sieg war nie wirklich in Gefahr."

MTV-Trainer Mike Knobbe war mit seiner Mannschaft sehr zufrieden.

Vorsfeldes Handballer haben ihr letztes Saisonspiel klar gewonnen und haben nun sogar noch Chancen auf den Aufstieg. Foto: regios24