MTV 1862 e.V. Vorsfelde, 38448 Wolfsburg, Carl-Grete Str. 41
05363-71347
MTV 1862 e.V. Vorsfelde
Carl-Grete Str. 41
38448 Wolfsburg

MTV sagt für die 3. Liga ab

Vorsfeldes Handballer können sich nur Oberliga leisten. Besteht Verband auf Aufstieg?

 

Von Christian Buchler

 

Vorsfelde. Der Traum vom sofortigen Wiederaufstieg in die 3.  Liga ist geplatzt. Die Handballer des MTV  Vorsfelde hätten als Oberliga-Vizemeister dank des Verzichts von Meister Nienburg nachrücken können. Aus finanziellen Gründen lehnte der Gesamtvorstand nach Rücksprache mit der Sparte das Angebot jedoch ab.

"Der Unterschied zwischen Oberliga und 3.  Liga ist groß und erfordert erheblichen finanziellen Mehraufwand", erklärt MTV-Vorsitzender Werner Reimer. "Den notwendigen Sprung im Sponsoring können wir leider nicht erreichen. Wir haben uns deshalb nach Abwägung des Für und Wider für einen Verbleib in der Oberliga entschieden." Ungeklärt sei aber noch, ob der Verband die Absage ohne Weiteres akzeptiert, schließlich hatte der MTV für die 3.  Liga gemeldet. Sollte(n) dadurch Sanktionen oder gar ein Ausschluss drohen, ändert Vorsfelde seine Meinung vielleicht noch. Reimer: "Die Frage müssen wir noch klären."

Auch wenn einige aus der Mannschaft bereits mit dem Aufstiegsverzicht gerechnet hatten, war die Enttäuschung aus sportlicher Sicht groß. Schließlich war das Team mit dem Ziel Wiederaufstieg in die Saison gegangen.

Noch schmerzhafter dürfte der Verzicht sein, weil gestern die Staffeleinteilung bekanntgegeben wurde. Im Unterschied zu 2013/14 wurde der niedersächsische Aufsteiger in die Nord-Staffel eingruppiert und spielt attraktive Derbys. Zwei Jahre zuvor hatte Vorsfelde in der ungeliebten Ost-Staffel spielen müssen. Duelle im Raum Frankfurt/Main, in Sachsen und Thüringen waren mit durchschnittlich deutlich längeren Anfahrten und deutlich höheren Anfahrtskosten verbunden.

Apropos Kosten - 15  000  Euro pro Saison muss der MTV seit dem Patte-Streit in der Eichholz-Halle für die Reinigung selbst aufbringen. Geld, das nun sicher im Etat für die 3.  Liga gefehlt hat?

Staffeleinteilung

3.  Handball-Liga Nord:

Eintr. Hildesheim (Absteiger)

TS Großburgwedel

HSV Hannover

SC Magdeburg II

TSV Burgdorf II

TSV Altenholz

SG Flensburg-Handewitt II

Oranienburger HC

1. VfL Potsdam

Füchse Berlin II

SV Mecklenburg Schwerin

Stralsunder HV

VfL Fredenbeck

HSV In. Usedom (Aufsteiger)

DHK Flensborg (Aufsteiger)

offen (Aufsteiger)

Heiße Drittliga-Duelle, wie sie sich hier in der Saison 2013/14 Michael Schwoerke (Mitte) und der MTV mit dem SC  Magdeburg  II lieferten, gibt es vorerst nicht. Die Vorsfelder lehnen den Aufstieg ab.Foto: regios24/Helge Landmann