MTV 1862 e.V. Vorsfelde, 38448 Wolfsburg, Carl-Grete Str. 41
05363-71347
MTV 1862 e.V. Vorsfelde
Carl-Grete Str. 41
38448 Wolfsburg

WAZ 01.10.2015

"Shorty" kämpft sich eindrucksvoll zurück

Handball-Oberliga Yannik Schilling fehlte eine ganze Saison verletzt. Jetzt ist er bei Vorsfelde auf dem Weg zu alter Stärke.

 

Von Kilian Symalla

 

Vorsfelde. Eine komplette Saison verpasste er verletzungsbedingt, jetzt ist Yannik Schilling (22) auf dem Weg zurück zu alter Stärke. Der Rechtsaußen ist einer der großen Hoffnungsträger des MTV Vorsfelde. Zum Saisonstart der Handball-Oberliga präsentiert er sich in starker Verfassung.

Er war auf dem Sprung, sich bei Bundesligist TSV Hannover Burgdorf durchzusetzen, fünf Erstligaspiele absolvierte Schilling - bis ihn eine langwierige Leistenverletzung stoppte. Über ein Jahr fiel der Linkshänder aus. Es war ungewiss, ob er überhaupt zurückkehren und wieder Handball spielen kann - 2013 war das. Im selben Jahr lief sein Vertrag in Hannover aus, die Verhandlungen gestalteten sich schwierig. "Wir haben keine Einigung mit dem TSV erzielen können. Da kam es mir gelegen, dass Vorsfelde gerade in die dritte Liga aufgestiegen war", erzählt Schilling.

Der MTV empfing ihn, wo er bis zur C-Jugend spielte, mit offenen Armen. "Wir haben den Kontakt immer gehalten, haben ihm stets vermittelt, dass er jederzeit willkommen ist", sagt Vorsfeldes Trainer Mike Knobbe, der seinen Rechtsaußen nur "Shorty" nennt. "Den Spitznamen hat er schon ewig."

Zwei Jahre ist Schilling nun für den MTV aktiv. Und der 22-jährige kommt seiner Bestform langsam näher. "Ich komme besser in Tritt, bin aber noch nicht bei hundert Prozent", betont Schilling. Es reichte jedoch, um seinen Trainer nachhaltig zu begeistern. ",Shorty' hat eine klasse Vorbereitung absolviert und belohnt sich jetzt zum Start mit guten Leistungen", lobt Knobbe. "Er hat Verantwortung übernommen und ist ein Gewinn für die Mannschaft." Zuletzt musste Schilling immer häufiger auf der ihm nicht angestammten Rückraum Mitte ran - ungewöhnlich für einen Linkshänder. "Wir haben ihn umfunktionieren müssen, aber mit seiner Spielintelligenz kann er uns auch auf der Mitte weiterhelfen", sagt Knobbe.

Schilling hat mit der Position kein Problem. "Ich habe schon in Burgdorf dort gespielt, das ist mir nicht so fremd und ich fühle mich auf der Mitte wohl", erklärt er. Gerade jetzt, da die Personalnot groß ist, seien Spieler wie Schilling Gold Wert, betont Knobbe. "Er geht voran und kann jederzeit den Unterschied ausmachen."

MTV Vorsfelde - MTV Soltau

Samstag, 19.30 Uhr.

Yannik Schilling (in Blau) ist auf dem Sprung zurück zu seiner alten Stärke. Foto: regios24

Yannik Schilling.