MTV 1862 e.V. Vorsfelde, 38448 Wolfsburg, Carl-Grete Str. 41
05363-71347
MTV 1862 e.V. Vorsfelde
Carl-Grete Str. 41
38448 Wolfsburg

Vorsfelde ist nun die Pokal-Last endlich los

Handball-Pokal Erst schlägt der MTV Helmstedt, im Finale ist Northeim zu stark.

 

Von Kilian Symalla

 

Vorsfelde. Es kommt nicht häufig vor, dass man nach einem verlorenen Finale Erleichterung verspürt. Doch das Final Four Turnier in der zweiten Runde des HVN-Pokals hat den Handballern des MTV Vorsfelde nachhaltig verdeutlicht, dass das Ausscheiden das wohl beste für den restlichen Saisonverlauf ist. Erst schlug der MTV den Nachbarn aus Helmstedt, dann war im Finale Northeim zu stark.

Schon im Halbfinalspiel gegen die HF Helmstedt-Büddenstedt hätte die Pokalsaison eigentlich ihr Ende finden sollen. Eine ganze Reihe wichtiger Stammspieler fehlten den Eberstädtern, man wollte die Partie nur verletzungsfrei hinter sich bringen.

Doch Helmstedt dachte ähnlich. "Teilweise haben sich die HF lächerlich gemacht, fast keinen Einsatz gezeigt. Da wollten wir nicht mitmachen", sagte MTV-Trainer Mike Knobbe. Sein Team spielte die erste Partie also sportlich fair herunter, gewann problemlos mit 32:21 (19:12). Selbst der verletzungsbedingte Ausfall von Marco Basile war zu verkraften. Zehn Minuten spielten die Vorsfelder nur zu fünft.

Im Finale gegen Gastgeber Northeim sprang dann Trainer Knobbe selbst ein. Besonderen Dank richtete der Coach an Pascal Haselhorst, der aus der zweiten Mannschaft aushalf. "Es war super, dass er sich bereiterklärt hatte, uns zu unterstützen. Sein Einsatz war Gold wert", betonte Knobbe.

So konnte der MTV zumindest zu sechst antreten, doch echte Siegchancen hatte er nicht gegen eines der Oberliga-Spitzenteams. "Wir haben uns ordentlich verkauft und das Spiel vernünftig über die Bühne gebracht", sagte Knobbe. Der HC setzte sich mit 28:22 (17:12) durch. Die Eberstädter seien nun froh, den Pokal abgehakt zu wissen, erklärte Knobbe. "Das ist eine Belastung weniger. Wir können uns nun voll auf die Liga konzentrieren."

MTV Vorsfelde: Rüger, Krüger - Haselhorst (7/7), Schilling (5/7), J.Thiele (1/4), Helmsing (11/7), Basile (1/0), Feig (7/1), Knobbe (0/3).

Mike Knobbe.