MTV 1862 e.V. Vorsfelde, 38448 Wolfsburg, Carl-Grete Str. 41
05363-71347
MTV 1862 e.V. Vorsfelde
Carl-Grete Str. 41
38448 Wolfsburg

 

MTV ist raus aus dem Minus
(jsc) Endlich der erste echte Punkt auf dem Konto! Mit einem 31:24 (14:10) beim MTV Großenheidorn hat es der MTV Vorsfelde in der Handball-Oberliga der Männer geschafft. Wichtig: Es war ein Erfolg bei einem direkten Konkurrenten, der als Viertletzter nur noch fünf Zähler vor dem Vorletzten MTV liegt. Vorsfelde verschlief den Start und lag schnell mit 3:6 zurück, kämpfte sich aber über 8:8 (20.) zurück ins Spiel und erspielte sich bis zur Pause einen komfortablen Vorsprung. Vor allem die Abwehr stand über die gesamte Spielzeit gut, Christian Rüger im MTV-Tor verdiente sich ein Sonderlob von Trainer Mike Knobbe. Zwar kam Großenheidorn Mitte der zweiten Hälfte noch einmal auf drei Treffer Differenz heran, Vorsfelde berappelte sich aber nach kurzer Schwächephase wieder und brachte den wichtigen Auswärtssieg ohne große Probleme über die Zeit. „Man kann diskutieren, ob der Sieg vielleicht ein bisschen zu hoch ausgefallen ist. Wir haben aber ohne Frage hochverdient gewonnen“, so Knobbe. Nach dem Spiel feierte die Mannschaft den ersten echten Punkt ausgiebig – bei einem Zähler soll es aber nicht bleiben. „Unser Ziel ist, den Klassenerhalt sicherzustellen. Wir sind aber jetzt immerhin in einem Fahrwasser, das einen Blick auf die Tabelle zulässt. Ohne die Strafpunkte wären wir im oberen Tabellendrittel. Das macht uns Mut“, freute sich Knobbe. MTV: Rüger, Krüger – Jovicic, Kühlbauch, Basile (6), J. Thiele, Hartfiel (5), Michael (5), Feig, Helmsing (5), M. Thiele (7), Schilling (3).
Durchbruch: Der MTV Vorsfelde (beim Wurf) gewann in Großenheidorn mit 31:24 und hat nun den ersten echten Pluspunkt auf dem Konto.Photowerk (bs)
 
 
16.11.2015 / WAZ Seite 34 Ressort: WGSPORT