MTV 1862 e.V. Vorsfelde, 38448 Wolfsburg, Carl-Grete Str. 41
05363-71347
MTV 1862 e.V. Vorsfelde
Carl-Grete Str. 41
38448 Wolfsburg

Fest im Visier des MTV: der Klassenerhalt

 

Handball-Landesliga der Frauen

 

 

Fallersleben/Vorsfelde. Den Hinspiel-Coup wiederholen: Das haben sich die Handballerinnen des VfB Fallersleben vorgenommen. Gegen Landesliga-Spitzenreiter Zweidorf/Bortfeld fehlen dem VfB allerdings wichtige Spielerinnen. Die Vorsfelderinnen wollen zeigen, dass sie Salzgitter nicht nur ärgern, sondern auch schlagen können.

 

MTV Vorsfelde - TGJ Salzgitter (Sa., 17.30 Uhr, Sporthalle im Eichholz).Über 30 Minuten hatte der MTV im Hinspiel dominiert. "Nach der Pause sind wir aber völlig eingebrochen, das war unerklärlich", sagt MTV-Trainer Heiko Mühe. Dass sich das nun wiederholt, will der Coach unbedingt vermeiden. "Das darf uns nicht erneut passieren. Aber ich bin zuversichtlich, dass die Mannschaft daraus gelernt hat", betont Mühe. Zumal dem Trainer mittlerweile ein ganz anderer Kader zur Verfügung steht. "Einige Leistungsträgerinnen sind seitdem zurückgekehrt", merkt Mühe an. "Wir wollen mit einem Sieg den Klassenerhalt sichern und Platz sieben angreifen."

SG Zweidorf/Bortfeld - VfB Fallersleben (So., 15 Uhr). Der VfB war die erste Mannschaft, die Tabellenführer Zweidorf/Bortfeld in der Hinrunde einen Punkt abgenommen hatte. Auch im Auswärtsspiel bei der SG wollen die Fallersleberinnen wieder etwas Zählbares mitnehmen. "Tabellarisch ist zwar nicht mehr viel für uns drin, aber wir wollen uns richtungsweisend positionieren, der Liga zeigen, dass in der kommenden Saison mit uns zu rechnen ist", erklärt VfB-Trainer Frank Ratz. Ihm werden jedoch mit Antje Tisch, Melanie Kaschner, Verena Wagenmann und Christine Matuschik gleich vier Außenspielerinnen fehlen. "Das sind wichtige Säulen. Ich hoffe, dass wir Unterstützung aus der A-Jugend erhalten", so Ratz. kis