MTV 1862 e.V. Vorsfelde, 38448 Wolfsburg, Carl-Grete Str. 41
05363-71347
MTV 1862 e.V. Vorsfelde
Carl-Grete Str. 41
38448 Wolfsburg

Thomas Crone coacht künftig den MTV

 

 

Von Kilian Symalla

 

Vorsfelde. Das ist ein echter Trainer-Hochkaräter: Die Handballerinnen des MTV Vorsfelde werden fortan von Thomas Crone betreut. Nach zwei Probe-Einheiten sagte Crone den Eberstädtern zu, seine Funktionärsposten bei der SG Zweidorf/Bortfeld wird er behalten.

Der MTV hat sich nach dem Ausscheiden des Trainerteams Dominik Poley/Heiko Mühe für die große Lösung entschieden. Mit Crone kommt ein Mann mit viel Erfahrung und großer Kompetenz. Der 58-Jährige ist derzeit stellvertretender Vorsitzender der SG Zweidorf/Bortfeld, zudem kommissarisch verantwortlich für die Frauensparte. Auch für die SG war er schon als Trainer tätig, coachte das Team in der Oberliga. Darüber hinaus war Crone unter anderem Trainer der Frauenteams des MTV Braunschweig und der HSG Nord Edemissen, betreute zudem die Männer Nord Edemissens. Seine letzte Station war der VfL Lehre, deren Frauen er in die Landesliga führte. Vor der Saison 2016/2017 endete seine Trainertätigkeit dort.

Nun schickt sich Crone an, die Vorsfelderinnen wieder in die Spur zu bringen. Der MTV hat eine schwierige Saison hinter sich, der Klassenerhalt wurde nur mit Mühe geschafft. Doch nach den ersten Trainingseindrücken sagt Crone: "Ich kann nicht verstehen, dass diese Mannschaft derart große Probleme in der Liga hatte. Das Team ist spielstark und schnell, kann über die erste und zweite Welle sehr gefährlich werden." Der ehemalige Torwart war vor allem von den MTV-Torfrauen angetan. "Da haben wir tolles Potenzial." Crone geht es darum, der Mannschaft Spaß am Handball zu vermitteln. "Ich bin kein Schleifer, der Wille zur Arbeit muss von den Spielerinnen selbst kommen", erklärt er. "Ich will gutes Training und so Werbung für den Verein machen."

Neuzugänge werde er persönlich nicht verpflichten, obwohl bei Zweidorf/Bortfeld mit Angelika Wasowicz und Michaela Steinhoff zwei rückkehrwillige ehemalige Vorsfelderinnen spielen. "Ich werde mich aus solchen Personalfragen heraushalten", betont Crone. In Vorsfelde sieht der Coach durchaus die Möglichkeiten, mehr zu erreichen als Landesliga-Handball. "Das Umfeld ist super, die Halle immer voll. Der Sprung in die Oberliga ist groß und der Gedanke daran kommt auch sehr früh, aber Vorsfelde hat die Strukturen", erklärt Crone.

Thomas Crone wird neuer Trainer der MTV-Frauen.Foto: Archiv