MTV 1862 e.V. Vorsfelde, 38448 Wolfsburg, Carl-Grete Str. 41
05363-71347
MTV 1862 e.V. Vorsfelde
Carl-Grete Str. 41
38448 Wolfsburg

Bahrdorf Ju-Jutsuka des TSV Bahrdorf/MTV Vorsfelde nehmen erfolgreich an Meisterschaft und Schülercup teil.

Die Kämpfer des TSV Bahrdorf/MTV Vorsfelde bei der DM in Aschersleben: Lennart Jacobi (von links), Žan Vidmar Zorc, Julia Herbst, Anika...
Die Kämpfer des TSV Bahrdorf/MTV Vorsfelde bei der DM in Aschersleben: Lennart Jacobi (von links), Žan Vidmar Zorc, Julia Herbst, Anika...
Foto: TSV

Erfolgreich kehrten die Ju-Jutsu-Wettkämpfer vom TSV Bahrdorf/MTV Vorsfelde von der deutschen Meisterschaft in Aschersleben zurück – ebenso die Jugend U12 und U15, die beim Schülercup in Gelsenkirchen starteten.

 
Die Athleten beim Schülercup: Jonas Jacobi (von links), Lennart Jacobi, Daniel Striewski, Joel Mühe, Pia Bruns und Trainer Frank Lambrecht.
Die Athleten beim Schülercup: Jonas Jacobi (von links), Lennart Jacobi, Daniel Striewski, Joel Mühe, Pia Bruns und Trainer Frank Lambrecht.

Sensationell verteidigten Julia Herbst und Žan Vidmar Zorc ihren Titel von 2013 im Duo Mixed U18 und belohnten sich für ein Jahr hartes Training. Mit diesem Erfolg unterstrichen die Kämpfer auch nachhaltig ihre Ambitionen für den Bundeskader des deutschen Ju-Jutsu Verbandes. Der Verband nominierte beide für die Jugend-Europameisterschaften in Lund (Schweden), von denen sie mit Platz 7 zurückkehrten.

Anika Kreisbeck-Apert (U18 bis 57 kg) ist mit hohen Erwartungen in das Turnier in Aschersleben gestartet und hat nach begeisterten Kämpfen Bronze in der Trostrunde gewonnen.

Pia Draffehn (U18 bis 52 kg) war die Jüngste im fünfköpfigen Aufgebot. In der Vorrunde gelang ein souveräner Sieg mit Full-Ippon gegen Lea Wulf. Gegen die Bundeskader-Athletin Jenny Grudnio war der Leistungsunterschied noch zu groß. In der Trostrunde konnte Pia aber überzeugen und gewann vorzeitig und verdient das kleine Finale um Platz 3.

Auch Jaqcueline Budich (U21 bis 62 kg) und Fabio-Luca Glume (U18 bis 55 kg) lieferten eine ansprechende Leistung ab, blieben jedoch ohne Medaille.

Beim Schülercup in Gelsenkirchen gingen ebenfalls fünf Wettkämpfer des TSV/MTV an den Start. „Mit 124 Teilnehmern aus 36 Vereinen und 10 Bundesländern war natürlich noch Luft nach oben“, so Spartenleiter und Trainer Frank Lambrecht. „Aber wir wollten erst einmal schauen, wie das Niveau organisatorisch und technisch ist.“ Jonas Jacobi setzte seine Erfolgsserie fort. Der U12er starte in der Klasse bis 46 kg und holte sich eindrucksvoll den Turniersieg.

Ebenfalls im Finale war Lennart Jacobi. In seinem letzten Jahr in der U15 gewann er alle Vorrundenkämpfe mit deutlichem Punktevorsprung. Im Finale konnte Jacobi allerdings nicht entscheidend punkten – trotzdem ist die Silbermedaille als großer Erfolg zu werten.

Joel Mühe (U15 bis 41kg) erkämpfte sich Platz 5 im 14-köpfigen Starterfeld. Technisch stark in der Vorrunde verlor Mühe den Kampf um den Einzug ins Finale. Sein starker Auftritt an diesem Tag wurde leider nicht belohnt. Der Kampf um Platz drei endete mit 7:7 Punkten zugunsten seines Gegners, der in der Unterbewertung mehr Ippons zu verbuchen hatte.

Pia Bruns (U15 bis 52 kg) kämpfte in einem starken neunköpfigen Starterfeld. Da der Auftaktkampf gleich verloren ging, musste sie in die Trostrunde und unterlag dort ihrer Gegnerin knapp mit zwei Punkten – das vorzeitige Aus. Für Daniel Striewski (U12 plus 55 kg) war leider keine Gegner angereist.

„Es war insgesamt eine sehr erfolgreiche erste Jahreshälfte für unsere Aktiven“, berichtete Spartenleiter Frank Lambrecht und fügte an: „Der Höhepunkt ist einerseits der erneute Sieg der deutschen Meisterschaft durch Julia und Žan, aber auch die Tatsache, dass wir mit Anika Kreisbeck-Apert nun drei Kämpfer im Bundeskader wissen.“ r.