MTV 1862 e.V. Vorsfelde, 38448 Wolfsburg, Carl-Grete Str. 41
05363-71347
MTV 1862 e.V. Vorsfelde
Carl-Grete Str. 41
38448 Wolfsburg

 

 

 Erfolgreich die Trainer: Vorn kniend Anika Kreisbeck-Apert, stehend zweite von links Pia Draffehn, stehend 3. von rechts Viviane Lambrecht, stehend 2. von rechts Zan Vidmar Zorc

 

Ju-Jutsuka erfolgreich bei den Regionalmeisterschaften in Nienburg/Weser und in Hamburg

Einen erfolgreichen Start hatten die Ju-Jutsuka der kooperierenden Vereine TSV Bahrdorf / MTV Vorsfelde. Nach 2015 wurden wir zum dritten Mal in Folge erfolgreichster Verein in der Region Braunschweig/Hannover. Wir sollten den Erfolg nicht überbewerten, aber auch nicht „klein“ reden. Denn die 9 Titel, 10 Vizetitel und 5 3. Plätze, sind das Ergebnis einer breiten Ausbildungspalette, angeführt von unseren jungen Trainern, wie Anika Kreisbeck-Apert für Fighting, sowie Zan Vidmar Zorc und Viviane Lambrecht für das Duo System. Hinzu kommt die regelmäßige separate Bodenkampfeinheit (Ne Waza oder BJJ Brazilian Jiu Jitsu), die von Maik Henneberg geführt wird, so die Verantwortlichen. Nach fast 10 Jahren Wettkampfsport in dieser Konstellation haben wir festgestellt, dass wir dringend den Nachwuchs in die anspruchsvolle Wettkampfwelt des Ju-Jutsu heranführen müssen, so gab es eine Reihe „Erstkämpfer“, die sich bravourös geschlagen haben. Erwähnenswert, die Teilnehmeranzahl bei der diesjährigen Regionalmeisterschaft ist gegenüber des Vorjahres weit über 120 Teilnehmer gestiegen. 15 Vereine aus der Region Süd beteiligten sich an den Titelkämpfen. Ausgezeichnet wurde die frisch gekürte Regionalmeisterin Süd U12 bis 36 kg Trancine Rietzel außerdem mit dem Preis für die beste Technikerin.

Die Platzierungen Fighting      

  1. Plätze für Anika Kreisbeck-Apert, Fabio-Luca Glume, Maximilian Marmulla, Moritz Reinhardt, Trancine Rietzel, Tim Eggeling.
  2. Plätze für Joel Mühe, Pia Bruns, Yusufhan Özdemir, Luca-Pascal Becker, Lennart Wahl, Timon Lellau, Brittany Alber, Lia Josefine Schröder,
  3. Plätze für Hannah Göring, Jason Riehl, Annalena Thürkow,
  4. Plätze für Pascal Schadow, Lotta-Maria Meseck, Johann Schüler
  5. Platz Timo Schadow

 

Die Platzierungen im Duo       

  1. Platz Paul Lellau und Clemens Foltin Jugend U18 männlich
  2. Platz Saskia Markgraf und Max Deigraf Jugend U12 männlich
  3. Platz Sina Markgraf und Fabian Kutsche Jugend U12 männlich
  4. Platz Saskia Markgraf und Max Deigraf Jugend U12 mixed
  5. Platz Paul Lellau und Clemens Foltin Jugend U12 mixed
  6. Platz Sina Markgraf und Fabian Kutsche Jugend U12 mixed

 

Die Platzierungen im Bodenkampf Ne-Waza

  1. Platz Fabio-Luca Glume Senioren bis 62 kg
  2. Platz Joel Mühe Jugend U18 bis 60 kg

 

Schon in der Vorwoche gab es ein erfolgreiches Jahresdebüt bei der internationalen Meisterschaft Kodokan Open in Hamburg. In einem starken Teilnehmerfeld von insgesamt 333 Teilnehmern erreichten unsere Athleten folgende Platzierungen 3. Platz für Anika Kreisbeck-Apert Jugend U21 bis 62 kg, 3. Platz für Jonas Jacobi Jugend U15 bis 55 kg. 3. Platz Saskia Markgraf & Max Deigraf Jugend U15 Duo sowie 3 Platz für Fabio-Luca Glume Senioren bis 62 Kg Ne-Waza.

 

-Ende- Bericht Frank Lambrecht