MTV 1862 e.V. Vorsfelde, 38448 Wolfsburg, Carl-Grete Str. 41
05363-71347
MTV 1862 e.V. Vorsfelde
Carl-Grete Str. 41
38448 Wolfsburg
Vorsfelde: Nordtitel!
Titel für die Jungen (in Kampfgemeinschaft mit Judo in Holle) und Bronze für die Mädchen – das war die starke Bilanz des MTV Vorsfelde bei den norddeutschen Judo-Mannschaftsmeisterschaften der U 15 in Oldenburg. Für das Jungen-Team lief es von Anfang an bestens. In der Gruppe wurden Budokan Lübeck mit 7:1 (70:10) und der Hamburger Meister HT16 mit 5:2 (50:15) bezwungen. Im Halbfinale gegen Godshorn gab es einen 6:2-(55:20)-Sieg und im Finale gegen Hamburgs Vizemeister TH Eilbeck einen 5:2-Erfolg – für den MTV war der zweite Titelgewinn nach 2011 perfekt. Für die Punkte sorgten Christian Gnegel (4), Felix Spilner (3), Nick Angenstein (3), Jakob Lünenschloß (alle Vorsfelde/2), Philip Galler (3), Nick Dombrowski (4) und Luca Fettköter (alle Holle/4). Nicht so gut lief es für die Mädchen. Geschwächt durch die Turnier-Disqualifikation der Schwergewichtlerin und Punktegarantin Hanna Rollwage (Holle) gleich in der ersten Begegnung, verloren sie erwartungsgemäß gegen Osnabrück. Anschließend konnte nur noch HT16 Hamburg besiegt werden und somit gewann die Mannschaft Bronze.
Punktegarant des Nordmeisters: Vorsfeldes Christian Gnegel (r.).
21.06.2013 / WAZ Seite 28 Ressort: WSPORT
Vorsfelder Judoka wiederholen ihr Meisterstück

Vorsfelde Die U15-Jungen des MTV gewinnen erneut den norddeutschen Mannschaftstitel.

Gold für die Jungen, Bronze für die Mädchen. Die U15-Judoka der Kampfgemeinschaft MTV Vorsfelde/Judo in Holle und ihre Trainer waren am Ende stolz auf...
Foto: privat

Bei den norddeutschen Mannschaftsmeisterschaften in Oldenburg gewannen die U15-Jungen, die als Kampfgemeinschaft (KG) mit dem Verein Judo in Holle (Landkreis Hildesheim) antraten, den hochrangigsten Titel dieser Altersklasse.

Von Beginn an lief es für die Jungen nach Plan. Im ersten Duell ihrer Gruppe setzten sie sich mit 7:1 (70:10 Punkte) gegen Budokan Lübeck durch. Die Siege für die KG Vorsfelde/Holle holten Christian Gnegel, Felix Spilner, Philip Galler, Nick Angenstein, Nick Dombrowski, Jakob Lünenschloß und Luca Fettköter.

Danach hielt das Team der Hamburger Turnerschaft 1816 nur zu Beginn mit (2:2). Die folgenden drei Duelle gingen jeweils an die Vorsfelder. Gnegel, Spilner, Dombrowski, Lünenschloß und Fettköter gewannen ihre Kämpfe, Galler holte ein Remis.

Im Halbfinale gewann die KG durch Erfolge von Gnegel, Spilner, Galler, Angenstein, Dombrowski und Fettköter die Neuauflage des Landesmeisterschaftsfinals gegen Godshorn mit 6:2 (55:20).

Schließlich mussten sich die körperlich starken Finalgegner vom TH Eilbeck den technisch versierten Vorsfeldern beugen. Beim 5:2-Erfolg der KG punkteten Gnegel, Galler, Angenstein, Dombrowski, Fettköter und Spilner (Remis). Damit war der MTV nach 2011 zum zweiten Mal norddeutscher Mannschaftsmeister der männlichen U15.

MTV-MANNSCHAFTEN

Jungen: Christian Gnegel, Felix Warsawa, Pascal Wendland (- 37 kg), Lukas Klingbeil (- 40 kg), Felix Spilner (- 43 kg), Nick Angenstein, Miguel Dittmann (- 50 kg), Jakob Lünenschloß, Henry Schwarz (- 60 kg), Bardja Taassob (+ 60 kg).

Mädchen: Sarah Ischt(- 36 kg), Pia Rzepka(-40 kg), Chiara Jäger(-44 kg), Daisy Reis, Tara Schmidt (- 48 kg), Franka Matthies, Saskia Neidig(- 52 kg), Xenia Domition, Sarah Buchhorn (- 57 kg), Chelsea Reich (+ 57 kg).

Trainer: Christian Spilner, Guido Lachetta (Vorsfelde) und Bernd Lühmann (Holle).