MTV 1862 e.V. Vorsfelde, 38448 Wolfsburg, Carl-Grete Str. 41
05363-71347
MTV 1862 e.V. Vorsfelde
Carl-Grete Str. 41
38448 Wolfsburg
KG Isenbüttel/Vorsfelde wird Zweiter

 

 

Judo: Niedersächsische Mannschaftsmeisterschaften U14 - Mädchen fahren zu norddeutschen Titelkämpfen

 

GIFHORN. Die niedersächsischen Mannschaftstitelkämpfe der Judoka U14 fanden in Rostrup statt. Die KG Isenbüttel/Vorsfelde sicherte sich Platz 2 und so gleichzeitig auch die Fahrkarte zu den norddeutschen Meisterschaften.

Nachdem die Kooperation der beiden Vereine MTV Vorsfelde und MTV Isenbüttel bei den Jungen im vergangenen Jahr den Norddeutschen Mannschaftstitel in unsere Region gebracht hatte, hatten sich beide Vereine in diesem Jahr mit den Mädchen zusammengetan. Mit Erfolg. Das Team um die Trainer Byczkowicz, Spilner und Lachetta holte sich in Rostrup den Vizetitel und damit auch die Fahrkarte zu den norddeutschen Mannschafts-Titelkämpfen am 20. Mai in Bremen. In der ersten Begegnung wurde die Mannschaft Ems-Vechte mit 7:1 von der Matte gefegt. Die zweite Begegnung gegen den HSV Stöckte ging mit 8:0 noch klarer an die Mädels. Als dritter Kontrahent wartete dann mit den Judo Crocodiles Osnabrück der Favorit der Meisterschaft auf das Team und schickte es auf Platz zwei im Pool.

Im Halbfinale hieß es jetzt den Poolersten, Blau Weiß Hollage, aus dem anderen Pool zu schlagen, um sich das Ticket zu den "Norddeutschen" zu sichern. Das gelang auch souverän mit 6:2. Im Finale wartete schließlich, wie erwartet, erneut das Team aus Osnabrück auf unsere Mädels. Die Osnabrücker wurden ihrer Favoritenrolle gerecht und holten sich souverän den Titel und die KG Isenbüttel/Vorsfelde wurde Vizemeister.

Eine besonders starke Leistung zeigte die Isenbütteler Athletin Isabelle Sievers, die im ersten Jahr in dieser Altersklasse kämpft und fast alle Kämpfe vorzeitig mit Ippon gewinnen konnte.. Für die KG kämpften: Pia Rzepta, Lucy Wöbbekind, Isabelle Sievers, Chiara Jäger, Saskia Neidig, Daisy Reis, Leonie Müller, Franka Matthies, Xenia Domition, Nina Müller und Lara Runge.

Bei den Jungen hatte sich der MTV Vorsfelde mit Kämpfern aus Isenbüttel und Meinersen verstärkt. In der ersten Runde schlug das Vorsfelder Team die Kampfgemeinschaft Wiefelstede/Edewecht ganz souverän mit 8:0. Auch gegen das Judo Team Hannover gab es einen klaren 5:3-Sieg. In Runde 3 wurde dann noch der HSV Stöckte mit 7:0 von der Matte gefegt. Im Halbfinale unterlagen sie dann mit 3:5 gegen die starke Mannschaft aus Holle. Trotz einer Klasse-Vorstellung, blieb leider nur der undankbare dritte Platz. Das Team verpasste das Ticket zu den Norddeutschen knapp. Am Start waren Christian Gnegel, Pascal Wendland, Felix Spilner, Dlugi Alessio, Nick Angenstein, Philipp Lamers, Miguel Dittmann, Jakob Lünerschloß (Meinersen), Henry Schwarz, Taassob Bardja und Fredrik Knospe (Isenbüttel).    r.

Sichtlich zufrieden präsentierten die Nachwuchsjudoka ihre Urkunden.

Foto: privat

Wolfsburger Nachrichten: 21. Maerz 2012, Lokalsport Wolfsburg, Seite 32

© Braunschweiger Zeitungsverlag, 2012

 

 

judo.JPG