MTV 1862 e.V. Vorsfelde, 38448 Wolfsburg, Carl-Grete Str. 41
05363-71347
MTV 1862 e.V. Vorsfelde
Carl-Grete Str. 41
38448 Wolfsburg

Am vergangenen Samstag wurde in Magdeburg zum 21. Mal das Internationale Georg-Lücke-Gedenkturnier ausgerichtet. Am Turnier nahmen rund 400 Judoka aus sechs Nationen teil. Dänemark und Schweden waren zahlreich vertreten.  Der MTV starte mit 33 Judoka über alle Altersklassen. Den Anfang machte am Morgen die U 10 . Hier gab es in der Gewichtsklasse – 26 kg gleich drei MTV Starter. Im Finale standen sich dann Jonas Bertram und Erik Spilner gegenüber. Erik ging als Sieger von der Matte und Jonas war mit der Silbermedaille ebenfalls sehr zufrieden. In der AK U 12 lief das Turnier für alle gut. Einzig Pascal Wendland erwischte einen schlechten Start, konnte aber noch einen 5. Platz erkämpfen. In der U 14 gelang es Nina Lange zu ihrem 1. Platz auch noch den Technikerpokal überreicht zu bekommen. Meike Neidig musste im Kampf um den 3. Platz gleich zwei Mal auf die Matte. Durch einen Fehler in der Kampfliste mussten Kämpfe wiederholt werden. Meike wollte ihren zuvor erkämpften 3. Platz aber behalten und verteidigte diesen in der Wiederholung  erfolgreich. In der AK U 17 standen in den Gewichtsklassen – 52, -57, -63 und – 70 kg, die Vorsfelder auf dem Treppchen ganz oben. Unser zweimaliger Deutscher Meister Marc-Alexander Fitzlaff hatte in der U 17 seine Gewichtsklasse + 90 kg kampflos gewonnen. Allerdings wollte er nicht nach Hause fahren, ohne auf der Matte gestanden zu haben und startete im Anschluss in der AK U 23 bei + 100 kg.  Hier gelang es ihm im Pool alle Gegner zu schlagen. Immerhin  waren seine Gegner um einige Jahre älter. Auch der Ranglistenerste Niedersachsens, Sven Holly + 100 kg aus Goslar, hatte das Nachsehen und musste den Kampf an den 16- jährigen Marc abgeben.  Den Abschluss machten dann am späten Nachmittag die Judoka der AK U 23. Die 17- jährige Swea Schinzel,  einzig weibliche MTV Starterin in der AK 23, bescherte dem MTV eine weitere Goldmedaille. Den letzten Kampf des Turniers bestritt Luigi Scoccimarro. Er kämpfte bis zum Ende konzentriert und besiegte im Finale einen Judoka aus Dänemark mit Ippon. Auch er konnte am Schluss den Technikerpokal sein Eigen nennen.  Diese hervorragenden Platzierungen machten den MTV Vorsfelde zum Sieger der Mannschaftswertung und so nahmen wir zu den insgesamt 30 Medaillen auch noch den Mannschaftspokal mit nach Vorsfelde .

 Bericht: Ina-Maria Schinzel

 

 

 

Georg Lücke u 10 +U12.JPG
GL  U 10 und U 12 mit Trainer Christian Spilner
Georg Lücke U 17 + U 23.JPG
GL U 17 und U 23 mit Trainer Jens Dannies und Guido Lachetta und Pokal
Pokal Lücke.JPG

Pokal 1.Platz Vereinswertung