MTV 1862 e.V. Vorsfelde, 38448 Wolfsburg, Carl-Grete Str. 41
05363-71347
MTV 1862 e.V. Vorsfelde
Carl-Grete Str. 41
38448 Wolfsburg

 

Anna Lachetta                          -57 Kg  1. Platz

Melanie Wimmer                     -63 Kg  1. Platz

Giovanna Scoccimarro             -63 Kg  2. Platz

Josefine Köckert                     -70 Kg  1. Platz

Marc-Alexander Fitzlaff           +90 Kg 1. Platz

Giulian Greco                          -55 Kg  3. Platz

 

 

4 mal Gold,  einmal Silber und einmal Bronze, so die Bilanz der Vorsfelder Judoka der Altersklasse U17 bei der Norddeutschen Meisterschaft in Rostrup.

 

In der Gewichtsklasse -57 Kg sollte Anna Lachetta den Anfang machen. Nach zwei Siegen in der Vorrunde und dem Sieg im Halbfinale gegen Line Winkler aus Schleswig Holstein, stand ihr im Finale Trainingspartnerin und Freundin Merle Wittekindt aus Lauenau gegenüber. Wie erwartet entwickelte sich ein bis zur letzten Sekunde spannender Kampf, den Lachetta aber mit einer Yuko - Wertung (Vorteil) den sie für einen Hüftschwung erhalten hatte, gewinnen konnte.

 

In der Gewichtsklasse bis 63Kg gingen für der MTV Vorsfelde  Melanie Wimmer und Giovanna Scoccimarro auf die Matte. Nach jeweils zwei Vorrundensiegen stand Wimmer der Lübeckerin Irina Baier und Scoccimarro der Lauenauerin Sophie Ting in ihren Halbfinalkämpfen gegenüber. Beide besiegten ihre Gegnerinnen vorzeitig und standen sich nun im Finale gegenüber, bei dem Wimmer nach gut einer Minute die entscheidende Technik ansetzte und Scoccimarro besiegte.

 

Bei den Damen der Gewichtsklasse -70 Kg ging für die Vorsfelder Judoka Josefine Köckert an den Start.

Im Halbfinale wartete auf  Köckert die Uelzener Judoka Madeleine Schröder. Nach gut zwanzig Sekunden konnte Köckert einen Würgegriff ansetzen, der Schröder zur Aufgabe zwang.  Im Finale stand sie nun Sandra Freyberg gegenüber. Köckert, gerade in die -70Kg – Klasse  gewechselt, zeigte gleich, dass sie den Titel wollte. Nach einer Reihe von Angriffen konnte sie  bei Freyberg  einen Koshi – jimme (Einhandwürger) ansetzen und zwang Freyberg damit zur Aufgabe.

 

Auf Marc-Alexander Fitzlaff  + 90 Kg als amtierenden Deutscher Meister, wartete im Halbfinale Daniel Schulz aus Hollage. Nach nicht einmal 15 Sekunden setzte Fitzlaff den Entscheiden Wurf  an, um den Kampf vorzeitig zu gewinnen und in das Finale einzuziehen. Dort wartete Lukas Rollwage aus Holle auf ihn. Rollwage, sicher in diesem Jahr ein Kandidat für eine Medaille auf den Deutschen Meisterschaften, konnte aber wie schon auf der Landesmeisterschaft den Angriffen Fitzlaffs nichts entgegen setzten und musste sich dem Vorsfelder nach einem Schulterwurf geschlagen geben.

 

Eine ganz schwere Aufgabe hatte Giulian Greco in der Klasse -55 Kg. So verlor er seine Auftaktbegegnung gegen Ivan Lodegyn aus Hamburg knapp mit einer Bestrafung. In der nun folgenden Trostrunde steigerte er sich von Kampf zu Kampf, um dann im Kampf um Platz drei Patrik Laue aus Schwarzenbeck nach zwanzig Sekunden vorzeitig zu besiegen.

 

Mit diesem Ergebnis haben sich alle sechs Vorsfelder um die Heimtrainer Guido Lachetta und Jens Dannies, sowie den Landestrainern Gottfried Burucker und Raik Schilbach,  für die Deutsche Meisterschaft am  26./27. Februar am Nürburgring qualifiziert.

 

Bericht: Guido Lachetta

 

Vorsfelder Damen U17.JPG

Foto Vorsfelder Damen oben von links: Lachetta, Köckert unten von links: Wimmer, Scoccimarro

Neues Bild.JPG
Foto Vorsfelder Männer von links: Marc-Alexander Fitzlaff, Trainer Jens Dannies und Giulian Greco
judo.jpeg
Wolfsburger Allgemeine Zeitung, 15.02.2011
Gold für Lachetta, Wimmer, Köckert und Fitzlaff

 

VORSFELDE. Viermal Gold, einmal Silber und einmal Bronze - so lautete die Bilanz der Judoka des MTV  Vorsfelde bei den norddeutschen Meisterschaften der Altersklasse U17 in Rostrup.

Anna Lachetta gewann den Endkampf der Gewichtsklasse bis 57  kg gegen ihre Trainingspartnerin Merle Wittekindt aus Lauenau. Zu einem reinen MTV-Finale kam es in der Gewichtsklasse bis 63  kg. Hier besiegte Melanie Wimmer ihre Teamkollegin Giovanna Scoccimarro. Ebenfalls Gold ging an Josefine Köckert (bis 70  kg).

Der deutsche Meister Marc-Alexander Fitzlaff (+  90  kg) wurde seiner Favoritenrolle gerecht und setzte sich im Finale gegen Lukas Rollwage aus Holle durch. Giulian Greco (-  55  kg) kämpfte sich durch die Trostrunde. Im Kampf um Platz  3 bezwang er Patrik Laue aus Schwarzenbeck nach 20  Sekunden und sicherte sich Bronze.

Mit diesen Ergebnissen haben sich die Schützlinge der MTV-Trainer Guido Lachetta und Jens Dannies für die deutsche Meisterschaft am 26./27.  Februar am Nürburgring qualifiziert.    r.

Wolfsburger Nachrichten: 15. Februar 2011, Lokalsport Wolfsburg, Seite 33

© Braunschweiger Zeitungsverlag, 2011