MTV 1862 e.V. Vorsfelde, 38448 Wolfsburg, Carl-Grete Str. 41
05363-71347
MTV 1862 e.V. Vorsfelde
Carl-Grete Str. 41
38448 Wolfsburg

 

Für die weiblichen Judoka des MTV Vorsfelde hieß es, sich am Wochenende in Bamberg wieder der nationalen und internationalen Konkurrenz zu stellen.

In der Altersklasse U16 kämpfte sich Melanie Wimmer (-63Kg) mit drei Siegen in das Halbfinale. Dort wartet Nadine Grünauer vom TB Weiden auf sie. Nach gut der Hälfte des Kampfes nutzte Grünauer einen Moment der Unachtsamkeit Wimmers, um sie mit einem Armhebel zur Aufgabe zu zwingen. Im folgenden Kampf um Platz drei stand Melanie Wimmer nun Freundin und Trainingspartnerin Sophie Ting vom Victoria Lauenau gegenüber. Nachdem beide im Verlauf des Kampfes Wertungen erzielten, setzte Melanie Wimmer kurz vor Schluss den entscheidenden Harai Goshi (Hüftschwung) an, um den Kampf für sich zu entscheiden. In der Gewichtsklasse -57 Kg erreichte Anna Lachetta, wie schon in der Woche zuvor bei der Bundessichtung in Bremen, nach vier Siegen das Finale. Dort sollte Rebecca Bräuninger aus Steinheim in Baden-Württemberg auf sie warten. Nach tollem offensiven Kampf, in dem beide Kämpferinnen Wertungen erzielten, musste sich Lachetta der erfahrenen Bräuninger mit einem Haltegriff geschlagen geben. Lachetta ist aufgrund ihrer Leistungen in diesem Jahr vom Deutschen Judobund für einen Lehrgang vom 6.-10. Oktober in Kienbaum  nominiert, wo sie sich mit dem Bundeskader auf kommende Aufgaben vorbereiten soll.

Fünfte Plätze erkämpfte der Vorsfelder Neuzugang Rabea Meinecke in der Altersklasse U19 bis 48Kg und die für die Vorsfelder Mannschaft kämpfende Anika Wohlers ebenfalls bis 48Kg.

Bericht: Guido Lachetta