MTV 1862 e.V. Vorsfelde, 38448 Wolfsburg, Carl-Grete Str. 41
05363-71347
MTV 1862 e.V. Vorsfelde
Carl-Grete Str. 41
38448 Wolfsburg

Judomädchen erfolgreich bei den Landesmeisterschaften

 

Platz 1 – Lisa  Lachetta

Platz 3 – Swea Schinzel

 

Mit drei Damen in der Gewichtsklasse bis 70 kg war der MTV Vorsfelde bei den diesjährigen Landeseinzelmeisterschaften U 20 vertreten. Mehr als 180 Wettkämpfer waren für diesen Wettkampf gemeldet worden. Dank guter Organisation waren die Wartezeiten aber überschaubar.

Den Auftakt machte Lisa Lachetta, die Katrin Fahrenkrug ( TuS Jork ) mit einem tiefen Seionage vorzeitig besiegte. Auch in den folgenden Kämpfen konnte Lisa ihr Können und ihre Routine einsetzen. Aenne Grote ( TSV Bienenbüttel ) wurde mit einem Fußfeger gestoppt und Vereinskameradin Swea Schinzels unterlag Lisa im Haltegriff.  Schließlich wurde auch der Finalkampf gegen Inga von Ahnen ( Stade ) vorzeitig von Lisa mit Ippon beendete.

Mit 15 Jahren zu den jüngsten Teilnehmerinnen gehörend bot auch Swea Schinzel eine souveräne Leistung. Zunächst gelang es ihr, Melanie Klumpen ( TSG Hatten-Sandkrug) mit einem Haltegriff zu besiegen. Von Lisa Lachetta im nachfolgenden Kampf in die Trostrunde geschickt, sicherte sich Swea dann mit einem Uchi-Mata gegen Sophia Hesse ( Geißmar ) die Fahrkarte zu den Norddeutschen Meisterschaften.

Mit Lospech startete Maren Habicht in den Wettkampf. Im Vorkampf gegen die spätere Finalistin Inga von Ahnen unterlegen, konnte sich Maren trotz fragwürdiger  Kampfrichterwertung zunächst in der Trostrunde gegen Madlin Rehr (KS Lüneburg) mit einem Fußfeger durchsetzen. Eine Unaufmerksamkeit beim Auftakt gegen Sophia Hesse beendete dann aber den Weg zu einer Platzierung.

Bericht: Margret Habicht

 

Bild 1 Swea Schinzel

 

Bild 2 Judotrio MTV Vorsfelde Lisa Lachetta, Maren Habicht, Swea Schinzel

28.01.10.JPG
28.01.10, gruppe.JPG
 Fotos: Privat

Dazu ein Artikel aus den WN:

 

Landestitel für Lisa Lachetta

MTV Vorsfelde startet erfolgreich bei den Judo-Niedersachsenmeisterschaften

VORSFELDE. Gold für Lisa Lachetta und Bronze für Swea Schinzel: Das war die Ausbeute des MTV  Vorsfelde bei den Landes-Einzelmeisterschaften der U20. Mehr als 180  Sportler gingen an den Start.

In der Gewichtsklasse bis 70  kg machte Lachetta den Auftakt. Sie besiegte Katrin Fahrenkrug (TuS Jork ) mit einem tiefen Seionage vorzeitig. Danach wurde Aenne Grote (TSV Bienenbüttel) mit einem Fußfeger gestoppt. Vereinskameradin Swea Schinzels unterlag Lachetta im Haltegriff. Schließlich wurde auch der Finalkampf gegen Inga von Ahnen (Stade) von Lachetta vorzeitig mit Ippon beendet.

Schinzel, mit 15  Jahren eine der jüngsten Teilnehmerinnen, zeigte ebenfalls eine starke Leistung. Zunächst besiegte sie Melanie Klumpen (TSG Hatten-Sandkrug) mit einem Haltegriff. Von Lachetta im nachfolgenden Kampf in die Trostrunde geschickt, sicherte sich Schinzel dann mit einem Uchi-Mata gegen Sophia Hesse (Geismar) die Fahrkarte zu den norddeutschen Meisterschaften.

Mit Lospech startete die Vorsfelderin Maren Habicht in den Wettkampf. Im Vorkampf gegen die spätere Finalistin Inga von Ahnen unterlegen, konnte sich Habicht zunächst in der Trostrunde gegen Madlin Rehr (TSV Teppe) mit einem Fußfeger durchsetzen. Eine Unaufmerksamkeit gegen Sophia Hesse beendete den Wettkampf.

Das Vorsfelder Trio bei der Judo-Landesmeisterschaft: Lisa Lachetta (von links), Maren Habicht und Swea Schinzel.

Wolfsburger Nachrichten: 27. Januar 2010, Lokalsport Wolfsburg, Seite 28

© Braunschweiger Zeitungsverlag, 2010