MTV 1862 e.V. Vorsfelde, 38448 Wolfsburg, Carl-Grete Str. 41
05363-71347
MTV 1862 e.V. Vorsfelde
Carl-Grete Str. 41
38448 Wolfsburg

MTV U 17 Mädchen bringen Landesmeister- und Vizemeistertitel mit nach Vorsfelde

 

Am Sonntag, den 04. Oktober 2009 starteten zwei Mädchenmannschaften und eine Jungenmannschaft bei den Niedersächsischen Meisterschaften in Oyten-Bassen.

Die Mädchen in Kampfgemeinschaft mit dem SV Victoria Lauenau. Die erste Mannschaft zeigte mit ihren Ergebnissen, wer in Niedersachsen die Nase vorn hat. In allen Kämpfen schicken sie ihre Gegnerinnen mit jeweils 7:0 Punkten von der Matte. Die zweite Mannschaft gewann ebenfalls alle Kämpfe bis auf die Begegnung mit der ersten Mannschaft und so gab es am Ende den Landestitel und den Vizetitel für die KG MTV Vorsfelde/Victoria Lauenau. Für den MTV Vorsfelde standen auf der Matte:

- 44 kg Annika Wohlers, -48 kg Rabea Meinecke, -52kg Michelle Schneider, -57 kg Franziska Lenz, - 63 kg Swea Schinzel, - 70 kg Josefine Köckert ,ü 70 KG Katharina Graf und Maren Habicht. Die jungen Damen werden am 01.November nach Hamburg reisen. Dort geht es um den Titel des Norddeutschen Meisters.

Bericht: Ina-Maria Schinzel

Ergebnisse der jungen Männer:

Gleich in der ersten Begegnung mussten die Jungen des MTV Vorsfelde gegen den Erzrivalen Judo in Holle antreten. Während Giulian Greco seinen ersten Kampf gewinnen konnte, zeigten sich die Mannschaftskameraden noch vom selbstsicheren Auftreten der Holler beeindruckt und setzten sich nicht durch. Das änderte sich in der nächsten Begegnung gegen die Kampfgemeinschaft Jork / Buxtehude. Wieder gab Giulian Greco mit einem schönen Uchi-mata eine Vorlage. Da die Gewichtsklasse bis 50 kg nicht besetzt war, lag es an Michael Harmel vom TuS Hermannsburg, den nächsten Punkt zu holen. Eine verdiente Führung durch mutige Kampfaktionen konnte Michael leider nicht zum Sieg nutzen, da er kurz vor Ende der Kampfzeit unglücklich verlor. Das gelang dann nacheinander in jeweils weniger als 10 Sekunden Andreas Zolotar, Tim Lühmann und Luigi Scoccimarro. Den Abschluss dieser Siegesreihe setzte Marc-Alexander Fitzlaff mit seiner Spezialtechnik Seionage. Der folgende Gegner hieß MTV Elze. Da die Gewichtklasse bis 46 kg dort nicht besetzt war, kämpfte Giulian Greco bis 50 kg und bezwang seinen Gegner souverän im Haltegriff. Dermaßen beflügelt machten es ihm die anderen Kämpfer nach und siegten alle mit Ippon. Sehenswert war wieder Marc-Alexander Fitzlaff, der seinen Gegner regelrecht aushob. Dem Sieg in der Trostrunde stand jetzt nur noch die Eintracht Hildesheim entgegen. Wieder in der Gewichtsklasse bis 50 kg bezwang Giulian Greco seinen Gegner mit einer Überrolltechnik. Sebastian Lenz ( - 55 kg ) jedoch hatte einen dominanten Gegner und geriet in einen Haltegriff, aus dem er sich nicht mehr befreien konnte. Auch Andreas Zolotar ( - 60 kg ) hatte gegen Issa Nasser das Nachsehen. Als danach Tim Lühmann ( - 66 kg ) seinen Kampf abgeben musste, lag es an Luigi Scoccimarro ( - 73 kg ) und Marc-Alexander Fitzlaff ( + 73 kg ), den Einzug ins Halbfinale zu retten. Luigi mobilisierte alle Energien und erreichte einen Sieg mit Ippon. Marc-Alexander stand Jörn Lettmoden gegenüber, den er vorherigen Turnieren noch nie bezwingen konnte. Diesmal konnte sich Marc-Alexander durchsetzen, allerdings mit Yuko. Daher stand es zwar am Ende 3:3, aber in der Unterbewertung führte Hildesheim ( 30:25 ) , was zum Ausscheiden der Vorsfelder und dem undankbaren 5. Platz führte.

Bericht: Margret Habicht

Siegerehrung 2.JPG
Siegerehrung
siegerehrung zweite.JPG
Beide Mannschaften KG MTV Vorsfelde /Victoria Lauenau
Dazu ein Artikel aus WN:
Landestitel für Vorsfelder Judoka

WOLFSBURG. Einen Titel und eine Vize-Meisterschaft haben die Judoka des MTV Vorsfelde von den Mannschafts-Landesmeisterschaften in Oyten-Bassen mitgebracht.

Die zwei Mädchen-Teams des MTV, die eine Kampfgemeinschaft mit dem SV Victoria Lauenau bilden, machten die ersten beiden Plätze in der Altersklasse U17 unter sich aus. Die Oberhand behielt die erste Mannschaft, die sich damit für die norddeutschen Meisterschaften am 1. November in Hamburg qualifizierte.

Die Vorsfelder Jungen-Mannschaft verpasste dagegen den Einzug ins Halbfinale. Über den Umweg Trostrunde sprang immerhin noch der fünfte Platz heraus.    r.

Wolfsburger Nachrichten: 7. Oktober 2009, Lokalsport Wolfsburg, Seite 28