MTV 1862 e.V. Vorsfelde, 38448 Wolfsburg, Carl-Grete Str. 41
05363-71347
MTV 1862 e.V. Vorsfelde
Carl-Grete Str. 41
38448 Wolfsburg

Früh übt sich, dachten die Landestrainer, zumal ihre Leistungen eine Nominierung rechtfertigten. Mit Anna Lachetta vom MTV Vorsfelde und Melanie Wimmer vom MTV Isenbüttel nahmen zwei, erst zwölfjährige Nachwuchsjudoka aus der Region an einen viertägigen Förderlehrgang des Deutschen Judobundes teil.

Schauplatz des Geschehens war das östlich von Berlin gelegene, von mehr rund 20 olympischen Sportarten frequentierte Bundesleistungszentrum Kienbaum. Dort hatten sich auf Einladung des Deutschen Judobundes 24 weibliche Judoka der Jahrgänge 93 und 94 aus dem gesamten Bundesgebiet zum viertägigen Förderlehrgang versammelt. Hinzu kamen fünf vom Niedersächsischen Judoverband nominierte Athletinnen, unter ihnen Anna und Melanie. Unter Leitung der Honorarbundestrainer Jana Degenhardt und Gottfried Burucker standen täglich bis zu vier Trainingseinheiten auf dem Programm. Für die Trainer galt es, eine Bestandsaufnahme der technischen Fähigkeiten zu erstellen, um jede einzelne Kämpferin im Hinblick auf ihre weitere sportliche Entwicklung optimal fördern zu können. Für die Sportlerinnen, die bei den zurückliegenden Bundessichtungsturnieren auf sich aufmerksam gemacht hatten, bestand Gelegenheit, sich beim Randori miteinander zu messen. Anna und Melanie brauchten sich dabei im Kreis der zwei bis drei Jahre älteren Mädchen nicht zu verstecken. Beide haben sich nach Aussage der Trainer besonders im Hinblick auf ihr Alter hervorragend geschlagen und für zukünftige Aufgaben empfohlen. Was hat den Mädchen neben dem sportlichen Aspekt und den schulfreien Tagen an diesem Lehrgang besonders gefallen „Das wir im Doppelzimmer mit richtigen Betten, statt auf Matten im Dojo übernachten dürften“, kam es zweistimmig wie aus der Pistole geschossen.

Bericht: Daniela Wimmer

 

 

v.r. Honorarbundestrainerin Jana Degenhardt mit den niedersächsischen Judoka in der Sportschule Kienbaum,
Anna Lachetta (2.vr.) Melanie Wimmer (3.v.r.)