MTV 1862 e.V. Vorsfelde, 38448 Wolfsburg, Carl-Grete Str. 41
05363-71347
MTV 1862 e.V. Vorsfelde
Carl-Grete Str. 41
38448 Wolfsburg

Am 14.04.07 fand in Isenbüttel das Finale der Bezirksliga der Männer statt.
Der MTV Vorsfelde startete als Tabellenführer in den Kampftag. Nur der BJC Braunschweig hatte, wie auch der MTV Vorsfelde, alle Kämpfe gewonnen. Somit sollte sich das Finale nur unter den beiden Mannschaften entscheiden.
Gleich der erste Kampf war gegen den BJC BS. Es sollte, wie erwartet, ein harter Fight werden.
Es startete die Gewichtsklasse -100kg. Hier war Jens Reichelt, ein erfahrener Kämpfer am Start. Nach fünf langen und hart umkämpften Minuten stand es unentschieden.
Als nächstes waren die schweren Jungs +100kg dran, dafür ist Dimitri Meister zuständig.Hier musste der erste Punkt her. So, in Trainer Jens Dannies seiner Rechnung, sonst würde es in der Endabrechnung knapp werden. Leider konnte „Dima“ den Punkt nicht machen und verlor vorzeitig, was ihn den ganzen Tag noch ärgerte. Fabian Rehders war für die -81kg gestartet. Auch hier ging es über die gesamte Zeit. Fabian verlor gegen die kleinste Wertung, mit einem Koka und wurde für seine gute Leistung nicht belohnt. In der Gewichtsklasse -60kg hatte es Alexej Dorsweiler mit einem alten Fuchs zu tun. Die beiden hatten einen tollen Kampf gezeigt. Nur leider wurde auch hier die Leistung von Alexej nicht belohnt. Nach der Kampfzeit standen 2 Yuko gegen 2 Koka und somit Punkt für BJC. Bis 90kg ging der Sieg, kampflos, an Mateus Henzel. Das war der Wendepunkt, wo der MTV es doch noch schaffen könnte. In der Klasse -66 ging Marcel Schumacher auf die Matte. Auch hier war es ein harter Kampf. Aber Marcel behielt die Nerven und gewann. Jetzt lag alles in der Hand bei Achim Sylle der -73kg kämpfte. Achim hatte einen technisch sehr guten Kämpfer vor sich und hatte es sehr schwer. Ein einziger Wurf war am Ende entscheidend. Ein Waza-ari brachte den Punkt für Achim, den er bis zum Schluss verteidigte. Dieser Waza-ari war für die Endabrechnung der Schlüsselpunkt. Es stand 3:3 und in der Unterbewertung 27:18. Damit siegte der MTV Vorsfelde und konnte in Ruhe die anderen Kämpfe angehen.
Der zweite Gegner war der MTV Herzberg. Hier hat Jens Dannies auf zwei Positionen umgestellt die anderen blieben wie im Vorkampf. Bis 81kg sollte sich der jüngste, Sören Fitzlaff, behaupten. Er hatte keine große Mühe und gewann vorzeitig. Leon von Scheffer hatte es in der Klasse -73kg zu tun. Auch Leon hatte keine Mühe und gewann mit Ippon.
Auch in den anderen Gewichtsklassen hatten die Jungs keine Mühe. Am Ende hieß es für den MTV Vorsfelde 7:0.
Beim dritten Gegner ging alles noch etwas schneller als beim zweiten. In der gleichen Formation startete man gegen den Welfen SC Braunschweig. Auch hier konnte jeder Zeigen, dass man nicht umsonst in der Tabelle als erster steht. Wie im Vorkampf lautete das Ergebnis 7:0.
In der Endabrechnung konnte den MTV Vorsfelde keiner mehr einholen, von den möglichen sechs Kämpfen gewann man alle sechs.
Somit hat der MTV Vorsfelde ein weiteren Pokal für seine Sammlung gewonnen und einen weiteren Bezirksmeister für die Statistik.

Allen Mannschaftsmitgliedern und Trainer herzlichen Glückwunsch für die tolle Leistung, in der Hoffnung das es in der nächsten Saison genauso läuft.

 
Betreuer: Eugen Lacher