MTV 1862 e.V. Vorsfelde, 38448 Wolfsburg, Carl-Grete Str. 41
05363-71347
MTV 1862 e.V. Vorsfelde
Carl-Grete Str. 41
38448 Wolfsburg

 

Der Knoten bei der Deutschen Mannschaft ist am dritten Wettkampftag der U21 Weltmeisterschaften geplatzt. Lara Reimann gewann in der Gewichtsklasse bis 63 Kilogramm die Bronzemedaille. Lisa Dollinger setzte sich im deutsch deutschen Kampf um Platz drei in der Gewichtsklasse bis 70 Kilogramm durch und freute sich ebenfalls über bronzenes Edelmetall. Giovanna Scoccimarro (-70 kg) und David Tekic (-90 kg) landeten jeweils auf dem fünften Rang.

 

Bericht 25.10.2015 von [Moritz Belmann] :

 
 

Die Vorstellung von Lara Reimann in der IPIC-Arena war beeindruckend. Vier Mal besiegte die Sportlerin des PSV Duisburg ihre internationale Konkurrenz in der Gewichtsklasse bis 63 mit einem Ippon. Nur gegen die spätere Weltmeisterin Nami Nabekura (Japan) musste sich die Deutsche im Halbfinale geschlagen geben. Am Ende reichte die Leistung der U18-Europameisterin des vergangenen Jahres zum dritten Platz. Im kleinen Finale benötigte Reimann eine Minute und 57 Sekunden bis sie ihre Kontrahentin Lubjana Piovesana aus Großbritannien auf den Rücken warf. Der fällige Ippon machte die Medaille für die Kämpferin aus Nordrhein-Westfalen perfekt. „Ich habe heute früh noch nicht damit gerechnet, hier eine Medaille zu gewinnen. Jetzt freue ich mich riesig, möchte mich bei meiner Schwester und dem gesamten Team für die tolle Unterstützung bedanken,“ sagte eine überglückliche Reimann.

Einen deutsch deutschen Kampf um Bronze sahen die Zuschauer in Abu Dhabi in der Gewichtsklasse bis 70 Kilogramm. Lisa Dollinger vom TV Kaufbeuren hatte sich mit drei Siegen gegen internationale Kontrahentinnen bis ins Halbfinale gekämpft. Dort verlor die Deutsche nach vier Minuten Kampfzeit auf Grund eines Yukos gegen Szabina Gercsak aus Ungarn. Im Kampf um Platz drei traf die 20-Jährige aus Bayern auf Mannschaftskollegin Giovanna Scoccimarro. Die Europameisterin der U18 des vergangenen Jahres hatte ihr Poolfinale gegen die Niederländerin Natascha Ausma ebenfalls nach voller Kampfzeit verloren. Doch in der Trostrunde setzte sich die Sportlerin des MTV Vorsfelde in einem intensiven Schlagabtausch gegen die Italienierin Alessandra Prosdocimo im Golden Score durch. So ging es gegen Dollinger um das Edelmetall. In der Begegnung zeigten beide deutschen Kämpferinnen eine hervorragende Leistung. Dollinger und Scoccimarro schenkten sich nichts. Im Laufe des Kampfes erarbeitete sich Dollinger einen Vorteil. Zwei Bestrafungen gegen Scoccimarro brachten die Sportlerin aus Süddeutschland in Front. So machte Scoccimarro kurz vor dem Ende des Kampfes auf und versuchte alles. Dollinger blieb konzentriert und bugsierte ihre Kontrahenten sieben Sekunden vor dem Schlussgong mit Ippon auf die Matte. Dollinger holte Bronze. Für die 18-Jährige Scoccimarro blieb in ihrem ersten Jahr der U21 der fünfte Platz. „Ich bin jetzt sehr zufrieden, freue mich über die Bronzemedaille. Allerdings muss ich erst noch verarbeiten, das ich sie gegen meine Mannschaftskameradin erkämpfen musste,“ erklärte Dollinger kurz nach dem Ende des Kampfes. 

 

http://www.judobund.de/aktuelles/detail/u21-wm-doppelschlag-am-golf-reimann-und-dollinger-holen-bronze-1724/