MTV 1862 e.V. Vorsfelde, 38448 Wolfsburg, Carl-Grete Str. 41
05363-71347
MTV 1862 e.V. Vorsfelde
Carl-Grete Str. 41
38448 Wolfsburg

MTV muss reisen.

 

 

Wolfsburg. Einen ganz starken Saisonstart legte der MTV Vorsfelde in der 2. Judo-Bundesliga der Frauen hin. JC Wermelskirchen und Gastgeber VfL Stade wurden jeweils mit 4:3 besiegt. Nun reist das Team von Trainer Mario Pavlu am Wochenende zum Gipfeltreffen bei Brander TV 1883 Aachen (Samstag, 16 Uhr). Beide Klubs stehen punktgleich an der Spitze.

 

"Es wird ganz schwer, denn der Terminkalender will es, dass auch unser Regionalliga-Team zeitgleich um Punkte kämpft", sagt Pavlu und steht zusammen mit Teamchefin Ina-Maria Schinzel vor dem Problem, zwei schlagkräftige Mannschaften nominieren zu müssen. Denn: Auch die Regionalliga-Truppe liegt aussichtsreich im Titelrennen. Mit 14:0 Punkten steht die Mannschaft kurz vor dem erneuten Nord-Titel-Gewinn.

Kommt auch in Aachen Leistungsträgerin Merle Wittekindt in der Erstvertretung zum Einsatz, ist zumindest ein Mannschaftspunkt so gut wie sicher. Auch Mandy Sonnemann, Janne Ahrenhold und Anna Lachetta erkämpften bereits wichtige Punkte. Sollten zudem die zum Auftakt siegreichen Leonie Haack und Maike Wittekindt fürs Zweitliga-Aufgebot ausgewählt werden, stehen die Vorsfelder Siegchancen nicht schlecht.

Wie aber Pavlu und Schinzel letztlich aufstellen, bleibt abzuwarten. Die weite Fahrt nach Aachen soll sich jedoch lohnen. Ziel ist es, mit zwei Punkten im Gepäck nach Vorsfelde zurückzukehren.

Doch auch im Falle einer Niederlage bleibt der MTV im Rennen. Am 25. Juni am abschließenden Kampftag in Vorsfelde können die Pavlu-Schützlinge ihre Bilanz aufbessern. Gegner sind dann der PSV Duisburg und der TuS Herrmannsburg. Der MTV hält Kurs auf den Titel.wie